Rapper Nelly: Wird die Anklage fallen gelassen?

Das Vergewaltigungsopfer möchte nicht aussagen

Der Rapper Nelly, 42, scheint nun doch nicht wegen Vergewaltigung verklagt zu werden. Das mutmaßliche Opfer, eine 21-jährige Studentin, äußerte nun nämlich, dass es nicht aussagen möchte.

 

Werden die Vergewaltigungsvorwürfe gegen Rapper Nelly fallengelassen?

Am 7. Oktober war bekannt geworden, dass eine Frau Rapper Nelly vorwirft, sie in einem Tourbus sexuell bedrängt und vergewaltigt zu haben. Nun nimmt der Fall eine Wende: Wie das US-Promiportal „TMZ“ berichtet, möchte die Frau nicht mehr gegen ihn aussagen. Sein Anwalt ließ anschließend verlauten:

Die haltlose Anschuldigung ist, nachdem sie gründlich untersucht wurde, als das bloßgestellt worden, was sie ist : ein künstliches Gebilde. Ein Gebilde, das Nelly und seiner Familie emotionalen und finanziellen Schaden zugefügt hat.

"Sie ist kurz davor, zusammenzubrechen"

„TMZ“ berichtet außerdem, dass die Frau nicht nur nicht aussagen möchte, sondern auch will, dass alle Untersuchungen fallen gelassen werden. Ihre Anwältin erklärt, dass die junge Frau das Gefühl habe, sowieso nicht gegen einen Promi gewinnen zu können.

Wer wird ihr glauben? Die Menschen sagen jetzt schon furchtbare Sachen. Sie kann damit nicht umgehen. Sie ist kurz davor zusammenzubrechen

, so die Anwältin.

Auch wenn die Frau sich weigert auszusagen, kann das Gericht trotzdem noch entscheiden, den Fall zu verhandeln.

Like OK! bei Facebook und verpasse keine Star-News