Raubüberfall auf Kim Kardashian: Alles, was wir bisher wissen!

Der "KUWTK"-Star ist inzwischen in New York

Kim Kardashian wurde in ihrem Pariser Apartment von fünf Männern überfallen. Die Täter sollen unter anderem Kims Diamant-Ring erbeutet haben. Kim Kardashian und Kanye West sind nach dem Überfall auf den Weg in ihr New Yorker Apartment. Auch Kims Mutter Kris Jenner wurde vor dem New Yorker Apartment gesichtet. Kims Schwester Kourtney, die sich ebenfalls in Paris aufhielt, ist inzwischen wieder in Los Angeles angekommen.

Kim Kardashian, 35, hat die schlimmsten Stunden ihres Lebens hinter sich, nachdem der „KUWTK“-Star in der Nacht auf Montag, 3. Oktober, von fünf als Polizisten verkleideten Männern in ihrem Pariser Apartment mit Waffen bedroht und ausgeraubt wurde. Inzwischen wurde Kim nach New York geflogen - der Rest des Kardashian-Clans hat ebenfalls die französische Hauptstadt verlassen und leistet dem Reality-Star Beistand.

Die Details über den Raubüberfall auf Kim Kardashian werden immer schockierender. So sollen fünf Männer in der Nacht, als Kim bereits in ihrem Pariser Luxus-Apartment schlief, den Portier bedroht haben, bis dieser die Türen zu ihrem Apartment öffnete.

Kim in Angst

Kim soll durch die Schritte der Männer auf dem Gang wach geworden sein und noch versucht haben ihren Bodyguard mit ihrem Handy zu alarmieren, wie „TMZ“ berichtet. Doch einer der Täter schlug ihr das Mobiltelefon aus der Hand und fesselte sie an den Armen und Beinen mit Klebeband. Kardashian soll der Polizei berichtet haben, dass sie zu diesem Zeitpunkt glaubte, sie würde vergewaltigt werden.

Danach packten die Männer Kim und trugen sie in die Badewanne. Sie begann zu schreien und flehte um ihr Leben, wie ein Nahestehender gegenüber „E! News“ verriet:

Sie flehte sie an sie am Leben zu lassen und sagte, sie habe kleine Kinder. Da klebten sie ihr den Mund zu und legten sie in die Badewanne. Sie war sich sicher, sie würden sie umbringen.

Beute im Wert von 9 Millionen Euro

Die Räuber sollen eine Schmuckschatulle sowie ihren dicken 20-karätigen Diamant-Ring, den Kim erst kürzlich von Kanye geschenkt bekam, erbeutet haben im Wert von rund 9 Millionen Euro.

 

 

💎💎💎

Ein von Kim Kardashian West (@kimkardashian) gepostetes Foto am

 

Kanye bricht Konzert ab

Nachdem die Täter flüchteten, konnte sie sich befreien und das Hotelzimmer verlassen. Körperlich soll Kim unversehrt sein, ihre Psyche habe jedoch stark darunter gelitten. So soll sie ihren Mann Kanye West hysterisch angerufen haben, der sein Konzert abbrach und sofort nach Paris flog.

Bei seinem Konzert beim „The Meadows“-Festival in New York erklärte Kanye plötzlich den Fans von der Bühne:

Es tut mir leid. Notfall in der Familie. Ich muss die Show abbrechen.

Inzwischen ist das Paar zurück nach New York geflogen, wo die beiden von einer Polizeieskorte und ihren Bodyguards zu ihrem Apartment begleitet wurden. Auch Mutter Kris Jenner, die sich zu der Zeit ebenfalls in Paris aufhielt, ist bei Kim in New York. Ihre Schwester Kourtney wurde derweil bei ihrer Ankunft am Flughafen in Los Angeles, dem Wohnort der Kardashians, fotografiert.