Rita Ora will Label "Roc Nation" von Jay-Z verklagen!

Die Sängerin fühlt sich nicht richtig von ihrem Mentor unterstützt

Im Jahr 2012 wurde Rita Ora, 25, von Rapper Jay-Z, 46, entdeckt. In diesem Jahr feierte die Sängerin mit ihrer ersten Single „How We Do“ und ihrem Soloalbum „Ora“ große Erfolge. Seitdem ist es musikalisch allerdings still um die Britin geworden. Zwar ist sie aktuell als Jurorin bei „The X Factor“ zu sehen und veröffentlichte mehrere Singles, aber auf ihr zweites Album warten die Fans noch immer vergeblich. Grund dafür soll das Label „Roc Nation“ sein, bei dem sie unter Vertrag steht.

Ritas Karriere stagniert

Rita Ora macht ernst! Wie die britische „OK!“ berichtet, wird sie ihr Plattenlabel „Roc Nation“ verklagen: „Ritas Beziehung zu Roc Nation“ ist unwiderruflich zerstört“, so die Klage.

Die 25-Jährige fühlt sich nicht richtig von dem Label unterstützt, da es ihr in den letzten knapp drei Jahren nicht möglich war, ein weiteres Album zu veröffentlichen. Eigentlich war der Release der LP bereits im Jahr 2014 geplant, nachdem die gebürtige Jugoslawin einen Mega-Hit mit ihrer Single „I Will Never Let You Down“ landete. Durch einen Streit mit ihrem Ex-Freund Calvin Harris, 31, wurden allerdings einige Lieder von der vorläufigen Track-Liste gestrichen.

Neues Label, neues Glück?

Für Rita sei es jetzt an der Zeit ihre Zusammenarbeit dem dem Label von Jay-Z zu beenden: „Ihre verbliebenen Verbündeten bei dem Label haben dieses verlassen oder sind zu einem anderen gewechselt, an diesem Punkt hat sie keinerlei Beziehung mehr zu jemandem in der Firma“. Es bleibt zu hoffen, dass die blonde Schönheit bei einem anderen Label mehr Unterstützung bekommt, um ihre musikalische Karriere endlich weiter voranbringen zu können.

Sehr ihr ein Video zu Rita Ora: