Rocco Ritchie: Rutscht er jetzt in die Drogenszene ab?

Der Sohn von Madonna droht der Sängerin zu entgleiten

Das Familiendrama zwischen Madonna, 57, und ihrem Sohn Rocco Ritchie, 15, spitzt sich weiter zu. Der Teenager war im vergangenen Jahr zu seinem Vater Guy Ritchie, 47, nach London geflüchtet, da ihn seine Mutter angeblich bewusst in der Öffentlichkeit bloßgestellt hatte. Seitdem unternahm die Queen of Pop zahlreiche Versuche, um die Beziehung zu ihrem Sohn zu retten - ohne Erfolg. Die familiären Probleme scheint Rocco nun mit Alkohol und Drogen bekämpfen zu wollen.

Rocco Ritchie sucht verzweifelt die Aufmerksamkeit seiner Eltern

Es sind schockierende Paparazzi-Aufnahmen, die das Portal „Radar Online“ jetzt veröffentlichte: Die Fotos zeigen Rocco Ritchie zusammen mit zwei deutlich älteren Männern unter eine Brücke in London. Sie trinken Alkohol und rauchen eine Zigarette, bei der es sich mit großer Wahrscheinlichkeit um einen Joint handelt.

Scheinbar hat Madonnas verzweifelter Versuch ihren Sohn zurück nach New York zu holen einen sehr ernst zu nehmenden Hintergrund. Die erste Frage, die sich beim Betrachten der Bilder stellt, ist natürlich: Wo ist Vater Guy Ritchie? Wie kann es sein, dass ein 15-Jähriger am helllichten Tag unter einer Brücke offensichtlich Alkohol und Drogen konsumiert?

Hat Madonna als Mutter versagt?

Für die Musik-Ikone wird es immer schwerer an ihren Sohn heranzukommen. Erst kürzlich hatte Rocco via Social-Media erneut eine Attacke auf Madonna gerichtet, als er sich selbst öffentlich als „Sohn einer Schlampe“ bezeichnet hatte. Der Teenager scheint jegliches Vertrauen zu einer Mutter verloren zu haben.

Video: Madonna vermisst ihren Sohn Rocco