Rocco Stark: Schönheits-OP für ein junges Aussehen

Er möchte auf keinen Fall aussehen wie Vater Uwe Ochsenknecht

Rocco Stark, 30, möchte auf gar keinen Fall alt aussehen. Deswegen unterzog er sich in Berlin einer Schönheits-OP. Bei dieser sollen seine Geheimratsecken verdeckt werden. Seine größte Angst ist eine Glatze, kein Wunder, dass er also schon in jungen Jahren etwas machen ließ.

Aus Angst, dass die Haare sich weiter lichten und er irgendwann Geheimratsecken haben könnte, ganz wie sein Vater Uwe Ochsenknecht, unterzog sich Rocco Stark einer Schönheits-OP. Bei dieser handelt es sich im genaueren um eine Haartransplantation, die dafür sorgen soll, dass der Haaransatz von Rocco genau da sitzt, wo er sein soll, damit er weiter seinen jugendlichen Charme versprühen kann.

Dreistündige OP für volles Haar

Bei der insgesamt dreistündigen Schönheits-OP wurden Rocco Stark, unter lokaler Betäubung, 1.500 Haarwurzeln von dem Hinterkopf an den vorderen Haaransatz transplantiert. Dank dieses Eingriffes sollen seine Haare wieder dicht wachsen. Die "Bild am Sonntag" begleitete den ehemaligen "Dschungelcamp"-Kandidaten" bei seinem Eingriff, der rund 4.500 Euro gekostet haben soll. Der Zeitung sagte er:

Geheimratsecken sind zwar kein Drama. Damit kann man leben – muss man aber nicht. Ich wollte da einfach gern ein bisschen mehr Haar – und das habe ich mir jetzt transplantieren lassen.

Jugendliches Aussehen für seine neue Freundin?

Im Moment brodelt die Gerüchteküche um Rocco Stark. Er hat nicht nur eine neue Freundin, sondern soll angeblich zum zweiten Mal Vater werden! Seine Liebste soll ein Kind erwarten und schon in der sechzehnten Schwangerschaftswoche sein. Bei Instagram zeigen sich die beiden wild turtelnd und total verliebt. Es wäre also durchaus möglich, dass er auch seiner Freundin mit der neuen Haarpracht gefallen möchte, auch wenn er in allererster Linie sich selbst wohlfühlen will.