"Rosenheim Cops" Joseph Hannesschläger (†57): Hier findet er seine letzte Ruhe

Der Schauspieler starb am 20. Januar 2020

"Die Rosenheim Cops"-Star Joseph Hannesschläger ist im Alter von nur 57 Jahren gestorben. Seine Beisetzung soll in München stattfinden ...

Joseph Hannesschläger stirbt mit nur 57 Jahren

Vielen war der aufgeweckte Schauspieler durch seine Rolle als Kriminalhauptkommissar und Landwirt Korbinian Hofer in "Die Rosenheim Cops" bekannt. Im Oktober 2019 sorgte der Serien-Star mit einer schockierenden Nachricht für Entsetzen. Hannesschläger verkündete, dass er einen neuroendokrinen Tumor habe, der palliativ behandelt werde. Mitte Januar soll sich der 57-Jährige dann in ein Hospiz begeben haben. Am 20. Januar starb der TV-Liebling dann laut "Bild" an den Folgen seiner Krebserkrankung.

Joseph war Schauspieler aus Leidenschaft und wirkte neben seinen TV-Arrangements auch in zahlreichen Theaterstücken mit. Nach seiner Ausbildung spielte er in Theaterstücken wie "Warten auf Godot", "Ein Sommernachtstraum", "Caligula", "Die Physiker" und "West Side Story" mit. Er war im Prinzregententheater in München in dem Stück "Meister" in der Uraufführung von Krabat von Otfried Preußler zu sehen und eröffnete zusammen mit Susanne Brantl die Studiobühne des Staatstheaters am Gärtnerplatz in München. Er schrieb und spielte mehrere Kabarettprogramme und arbeitete auch als Theater-Regisseur.

 

"Ich hätte ihm diesen Wunsch so gerne erfüllt"

Doch sein letzter Wunsch blieb unerfüllt. Laut "Bild" musste Hannesschläger seine Rolle als Metzgermeister Franz Maisacher in dem Stück "Wer hat Angst vorm weißen Mann" absagen. Anfang des Jahres feierte die Produktion in der Freisinginger Luitpoldhalle Premiere.

Im April soll das Stück in der Komödie im Bayerischen Hof starten. Für Hannesschläger sprang der bayerische Volksschauspieler Hans Stadlbauer ein.

Joseph Hannesschläger geht es leider sehr schlecht. Er hat mir gesagt, dass ihn die Chemos so mitnehmen, dass er nicht spielen kann. Das ist zutiefst traurig. Für ihn war es sein großer, letzter Lebenstraum, einmal auf den Brettern der Komödie zu spielen. Ich hätte ihm diesen Wunsch so gerne erfüllt,

so Intendant Thomas Pekny Anfang Januar zu "Bild".

 

Embed from Getty Images

 

"Es wäre auch noch mehr Schönes gekommen"

Man habe ihm den Platz lange in dem Stück freigehalten, heißt es. Erst eine Woche vor Probenbeginn sei Hans Stadlbauer dann für Joseph Hannesschläger eingesprungen. Der 57-Jährige verriet dem Blatt vor seinem Tod noch:

Ich musste diese tolle Rolle in der Komödie leider absagen. Es wäre auch noch mehr Schönes gekommen, im Fernsehen. Das werde ich alles nicht mehr wahrnehmen können. Alles, was ich mir fürs neue Jahr gewünscht hätte, kann ich nicht mehr machen.

Am 20. Januar hörte das Herz des Serien-Lieblings auf zu schlagen. Den Fans wird der sympathische TV-Star für immer in Erinnerung bleiben ...

Urnenbegräbnis für Joseph Hannesschläger

Am 27. Januar um 12.45 Uhr findet laut "Bild" die Trauerfeier in der Krematoriumshalle statt. Der Schauspieler soll seine letzte Ruhe im Familiengrab auf dem Ostfriedhof in München finden. Hannesschläger soll ein sehr enges Verhältnis zu seinen Eltern gehabt haben.

Es sei ein Urnenbegräbnis geplant, bei dem Münchens Ex-Oberbürgermeister Christian Ude die Trauerrede halten soll.

Diese Artikel könnten dich auch interessieren:

"Rosenheim Cops"-Star Joseph Hannesschläger: Schreckliche Nachricht

Rest in Peace: Diese Stars starben 2020