"Rosenheim Cops"-Star Joseph Hannesschläger: Schreckliche Nachricht

Der Schauspieler ist jetzt offenbar in einem Hospiz

Für Fans von Joseph Hannesschläger, 57, dürfte diese Nachricht ein Schock sein. Nach dem monatelangen Kampf gegen den Krebs hat sich der beliebte "Rosenheim Cops"-Darsteller jetzt offenbar in ein Hospiz begeben.

Joseph Hannesschläger: Krebs-Drama

In "Die Rosenheim Cops" gehört er zu den absoluten Zuschauer-Lieblingen, doch Fans müssen sich auf das Schlimmste gefasst machen. 

Im Oktober vergangenen Jahres schockte er die Öffentlichkeit mit dieser Nachricht: Der 57-Jährige ist an einer Form von Krebs erkrankt. Eine Chance auf Heilung gebe es nicht. Im November soll Hannesschläger der "t.z." gesagt haben: 

 Ich habe einen neuroendokrinen Tumor. Der ist leider nur palliativ zu behandeln. 

Das bedeutet, die Erkrankung, die vor allem im Magen-Darm-Trakt und in der Bauchspeicheldrüse vorkommt, kann nicht geheilt, sondern nur (schmerz-)lindernd behandelt werden.

 

Die Ärzte versuchen nun offenbar lediglich, ihm seine letzte Zeit so schmerzlos wie möglich zu machen.

"Rosenheim Cops"-Star im Hospiz

Die "Bild" berichtet aktuell, dass Josephs rechter Arm komplett gelähmt sein soll. Da sich sein Zustand verschlechtere, habe er sich nun nach längerem Aufenthalt in zwei Kliniken in ein Hospiz begeben.

Besuch bekam er dort am Montag von einem Freund, Christian Ude (SPD), dem ehemaligen Oberbürgermeister von München, und dessen Frau Edith. Ude postete ein gemeinsames Foto am Krankenbett auf "Facebook". Dazu veröffentlichte er einen emotionalen Text. 

Gestern (...) besuchten wir wieder einmal Josef Hannesschläger - zum dritten Mal in drei Monaten in verschiedenen Häusern. Im November staunten wir über seine Souveränität, seinen Humor und seinen Realismus angesichts der schweren Erkrankung - und über die Kraft und Liebe, mit der seine Frau Bettina ihn pflegt. Beim vorweihnachtlichen Besuch brachten wir thailändisches Essen, Augustiner und Rotwein mit, um Abwechslung in den Speisenplan der Klinik zu bringen. Gestern erschraken wir über Lähmungserscheinungen, über die auch der neue Haarwuchs nicht hinwegtrösten kann. Josef, wir danken Dir für die Freundschaft, für Deinen ansteckenden Humor und für die Vermittlung der Einsicht, was wirklich wichtig ist im Leben. Viel Kraft für die Pläne, die Du noch verwirklichen willst.

 

Joseph Hannesschläger: "Da wäre noch einiges Schönes gekommen"

Neujahrs-Vorsätze hatte Joseph Hannesschläger, wie er verganene Woche verriet, aufgrund seiner Krankheit keine.

Alles, was ich mir für das neue Jahr gewünscht hätte, kann ich nicht mehr machen. Da wäre noch einiges Schönes gekommen,

so der Schauspieler im Interview mit "Bild". Doch an seine Fans richtete er noch eine emotionale Nachricht des Abschieds: "Grämt euch nicht. Genießt jeden Tag. Es kann mal zu spät sein."

Diese Artikel könnten dich ebenfalls interessieren:

Matthias Messner: Seine Freunde fanden ihn tot im Wald

Trauerfeier für Jan Fedder (†64): Witwe Marion rührt alle zu Tränen