Royale Kinderparty: George und Charlotte bezaubern in Kanada

Herzogin Kate und Prinz Williams Nachwuchs vergnügte sich mit Ballons und Seifenblasen

Prinz William und Herzogin Kate nehmen ihren ersten Termin mit Kindern in Kanada wahr. Prinz William, Herzogin Kate und die beiden Mini-Royals hatten jede Menge Spaß bei der Kinderparty im Government House in Kanada. So süß! Prinzessin Charlotte konnte kaum Augen und Hände vom Ballon-Bogen lassen. Seifenblasen sind total Prinz Georges Ding! Cuteness Overload: Prinz George spielt mit Seifenblasen. Daddys Junge: Prinz George blieb bei der Kinderparty in Kanada immer in Prinz Williams Nähe. Prinzessin Charlotte ist ein absoluter Ballon-Fan.

Achtung, ihr könntet beim Anblick dieser Fotos einen Zuckerschock bekommen. Nachdem Herzogin Kate, 34, und Prinz William, 34, bereits einige formelle Veranstaltungen ihrer Kanada-Reise abgeklappert haben, waren jetzt die kleinen Royals an der Reihe. Prinz George, 3, und Prinzessin Charlotte, 16 Monate, sorgten für einen Cuteness Overload bei einer Kinderparty in Victoria, British Columbia, in Kanada.

Bei der Kinderparty im Garten des Regierungsgebäudes in Kanada waren noch 24 weitere Kinder von Militär-Familien geladen. Doch so süß wie Prinz George und seine Schwester Charlotte konnte kaum einer sein. Die beiden hatten jede Menge Spaß mit Luftballons, Seifenblasen und einem kleinen Streichelzoo.

Prinzessin Charlotte liebt Ballons

Sobald Herzogin Kate, die in einem cremeweißen „See by Chloé“-Kleid erschien, und Prinz William mit ihren Kleinen bei der Party ankamen, konnte Prinzessin Charlotte die Augen nicht mehr von dem Ballon-Bogen abwenden und umarmte ihn begeistert. Ja, die kleine Prinzessin rennt schon wie ein Wirbelwind! Kein Wunder, wo es doch so viel zu sehen gibt.

Seifenblasen-Pistole bringt Prinz George zum Strahlen

Furchtlos, aber überwältigt von allen Eindrücken eilte Charlotte von Attraktion zu Attraktion. Auch ihr großer Bruder war begeistert und freute sich über die Seifenblasen, die er mit einer fischförmigen Seifenblasen-Pistole abfeuern konnte. Prinz George jedoch war deutlich schüchterner und blieb stets in der Nähe von Prinz William.

Wie „US Weekly“ berichtet, fängt Prinzessin Charlotte bereits zu sprechen an und rief bei der Party nach ihrem „Dada“. Während Prinz George auf einem Miniatur-Pony reiten durfte, war Prinzessin Charlotte ganz vernarrt in ein schwarz-weißes Kaninchen. Die Ponys waren der kleinen Prinzessin allerdings nicht ganz geheuer, sie setzte sich lieber auf einen Hund und hopste auf ihm auf und ab.

Während ihrer Kanada-Reise waren die Kinder von Herzogin Kate und Prinz William bisher bei ihrer Nanny im Government House in Victoria. Bei diesen zuckersüßen Fotos hat sich das Warten auf ihren öffentlichen Auftritt definitiv gelohnt.

Seht im Video, wie viel Spaß die Royal-Kinder bei der Party hatten: