Rückschlag? Hayden Panettiere erneut wegen Depressionen in Therapie

Die Verlobte von Boxer Wladimir Klitschko richtet sich in emotionalem Posting an ihre Fans

Hayden Panettiere, 26, soll sich erneut in eine Therapie begeben haben. Die hübsche Schauspielerin und Verlobte von Wladimir Klitschko, 40, litt seit der Geburt von Töchterchen Kaya, 16 Monate, an postnatalen Depressionen und hatte sich deswegen bereits im Oktober 2015 behandeln lassen. Seit einigen Monaten schien der "Nashville"-Star auf dem Weg der Besserung zu sein - bis jetzt. 

Hayden Panettiere wieder in Behandlung

Obwohl sie geheilt schien und guter Dinge war, hat Hayden Panettiere nun beschlossen, sich wieder in die Klinik in Utah zu begeben, weil sie das Gefühl hat, sie verliere wieder die Kontrolle über ihre Emotionen. Nach der Geburt ihres geliebten Töchterchens Kaya litt die Schauspielerin an postnatalen Depressionen, ging stets offen mit ihrer Erkrankung um, auch andere betroffene Frauen zu bestärken. 
 
Am Donnerstag (12. Mai) schrieb sie in einem ehrlichen wie ergreifenden Posting auf Instagram:
 
Die postnatalen Depressionen, an denen ich leide, haben jeden Aspekt meines Lebens beeinträchtigt. Ich habe mich entschlossen, mir die Zeit zu nehmen, über meine Gesundheit und mein Leben zu reflektieren, anstatt in ungesunden Mechanismen steckenzubleiben, um damit umzugehen. Wünscht mir Glück!
 
 
 

"Ich war es leid, in Angst zu leben"

Kurz zuvor wurde bekannt, dass ihre Serie "Nashville" eingestellt wird. Die Verlobte von Wladimir Klitschko war sich zunächst nicht sicher, ob sie mit ihrer Krankheit so offen umgehen soll. Sie erzählte zuvor im Gespräch mit "Yahoo! Style":
 
"Ich war es leid, in Angst zu leben oder Angst davor zu haben, was die Leute sagen. Ich habe alles auf den Tisch gebracht und mir ist das Urteil der Leute egal. Je mehr ich mich öffnete, desto mehr Akzeptanz wurde mir von den Menschen entgegengebracht. Ich bekam so viel Unterstützung und Liebe. Ich war sprachlos. Ich fühle mich entblößt, ja, aber auf eine gute Weise."
 
Wir wünschen Hayden gute Besserung!