Rührender Abschiedsbrief! Ryan Reynolds trauert um verstorbenen Fan

Sein 13-Jähriger Freund erlag seinem Krebsleiden

Ryan Reynolds, 39, nimmt Abschied von einem seiner größten Fans. Der 13-jährige Connor McGrath ist dem Schauspieler nach einem Treffen vor drei Jahren so sehr ans Herz gewachsen, das er regelmäßig in Kontakt mit ihm war. Doch jetzt ist der Junge an seiner Krebserkrankung verstorben, wie Reynolds auf seiner Facebook-Seite in einem langen "Abschiedsbrief" mitteilt...

"Vielleicht hat der Krebs geschummelt"

Drei Jahre lang kämpfte mein Freund Connor McGrath gegen den Krebs...ich weiß nicht wie...vielleicht hat der Krebs geschummelt...aber der Kampf nahm vor zwei Tagen sein Ende , 

schreibt der "Green Lantern"-Star auf Facebook. Wie in seinem Posting deutlich wird, ist der Junge für ihn ein echter Freund gewesen. Vor drei Jahren lernte er den krebskranken Connor und seine Familie durch die "Make A Wish"-Foundation kennen. Sein Fan durfte sogar als Erster seinen neuen Film "Deadpool" im Kino sehen. 

Ryan Reynolds nimmt Abschied von seinem Freund 

Sechs Wochen später bin ich zurück nach Edmonton gegangen und ich wünschte, ich könnte sagen, dass die Dinge besser aussahen. Nach meinem Besuch wusste ich nicht, ob ich mich für immer verabschiede oder ob es ein Wiedersehen geben würde Jetzt sitze ich hier und denke, dass es beides war.

 

 

Weiterhin erinnert sich Reynolds an die kurze, aber schöne Zeit mit dem Jungen und schwärmt in höchsten Tönen von seinem einzigartigen Humor. Liebevoll habe er seinem Freund den Spitznamen"Bubba" gegeben, während dieser ihn "Bubba2" nennen durfte. Zu seinem langen Text veröffentlicht der 39-Jährige einige gemeinsame Fotos von seinem Treffen mit Connor.