Rührender Liebesbeweis: Christian Günter trägt Glatze für krebskranke Freundin

Der Fußballer vom SC Freiburg stärkt seiner Kathrin mit dieser Geste den Rücken

Seite an Seite gegen den tückischen Krebs: Christian Günter mit Freundin Kathrin  Tapfer kämpft Kathy gegen ihre Erkrankung.  Christian Günter spielt beim Zweitligisten SC Freiburg.

Was für eine schönes Zeichen! Fußballer Christian Günter, 22, bewies jetzt wahre Solidarität mit seiner krebskranken Freundin Kathrin und rasierte sich die Haare ab. Auf einem gemeinsamen Schnappschuss strahlt das verliebte Pärchen in die Kamera, um auch anderen Betroffenen Mut zu machen. 

Schönster Liebesbeweis

Kathrin leidet an Lymphdrüsenkrebs und muss derzeit eine Chemotherapie über sich ergehen lassen. Eine schmerzhafte und kräftezehrende Prozedur, die unglücklicherweise oftmals auch den Verlust der Haare mit sich bringt. Doch die starke, junge Frau wollte dieser negativen Begleiterscheinung zuvor kommen, rasierte sich kurzerhand alle Haare ab, wie sie selbst in ihrem Instagram-Posting erklärt:

 Meine Haare wären in einer Woche sowieso ausgefallen, also warum nicht gleich weg damit?

"Hoffe, dass ich damit anderen Mut machen kann"

Doch mit diesem einschneidenden Schritt war Kathy nicht alleine: Auch ihr Freund, Freiburg-Profi Christian Günter, ließ es sich nicht nehmen und griff zum Rasierer. Um seiner Liebe zu zeigen, wie sehr er hinter ihr steht und gemeinsam mit ihr gegen den tückischen Krebs kämpft. Gegenüber "Bild" erklärte der Fußballer: "Ich möchte ein Zeichen setzen – für meine Freundin und für alle, die gegen das Hodgkin-Lymphom kämpfen. Wir stehen das gemeinsam durch (...)

Arm in Arm und mit Glatze strahlt das Pärchen in die Kamera. Warum Kathy ihre Krebserkrankung öffentlich macht, erklärt sie so:

Viele fragen sich vielleicht 'Wieso postet die denn sowas?' - weil ich mir genau aus solchen Posts von anderen Menschen, die genau so offen mit ihrem Schicksal umgehen, die beschreiben, dass vieles nur halb so wild ist, meinen Mut hole. Ich hoffe, dass ich damit vielleicht auch dem Ein oder Anderen Mut machen kann, weiter zu machen und nicht aufzugeben.

Wie offen Kathrin mit ihrer Erkrankung umgeht, zeigt sich auch an weiteren Instagram-Einträgen. Hier dokumentiert 22-Jährige, die ersten Schritte ihrer Chemo-Behandlung, versieht ihren Post unter anderem mit den Hashtags: "Bleib' stark", "Kämpferin" und "Krebs besiegen".