Ryan Lochte: Nach Lügen-Affäre - droht jetzt sogar Knast?

Der Olympia-Sieger wird offenbar wegen Falschaussage angeklagt

Muss der Sportler Ryan Lochte jetzt wegen Falschaussage in den brasilianischen Knast? Ryan Lochte war einer der erfolgreichsten Athleten in den USA. Sein Ruf ist jetzt schwer beschädigt. Er sagte bei der Polizei aus, dass er und seine drei Team-Kollegen von Personen in Polizei-Uniformen mit einer Waffe bedroht worden und ausgeraubt worden seien. Nichts an der Geschichte war aber wahr. Am Ende kam raus, dass sie mit ihrer Lüge nur ihr eigenes betrunkenes Fehlverhalten an einer Tankstelle decken wollten.

Harte Zeiten für Olympia-Sieger Ryan Nochte, 31. Und es kommen vielleicht noch viel härtere auf ihn zu! Denn der US-Olympia-Schwimmer könnte in Brasilien ins Gefängnis wandern. Das Klatschportal "TMZ" will wissen, dass der Sportler nach seiner Überfall-Lüge jetzt wegen Falschaussage angeklagt wurde und sich auf einen Gerichtsprozess einstellen muss. 

Ryan Lochte angeklagt in Brasilien?

So wie es aussieht, klagt die brasilianische Justiz den Sportler jetzt wirklich wegen Falschaussage an. Lochte sagte bei der Polizei aus, dass er und seine drei Team-Kollegen von Personen in Polizei-Uniformen mit einer Waffe bedroht worden und ausgeraubt worden seien. Diese Geschichte stellte sich als eine große Lüge heraus, die die Athleten erfunden hatten, um ihr eigenes Fehlverhalten zu vertuschen.

Von der Luxus-Villa in die Knastzelle?

Und jetzt wird es ernst. Denn Falschaussage ist kein Kavalierdelikt, sondern eine ernstzunehmende Straftat, man siehe nur Gina-Lisa Lohfink. In Brasilien wird diese mit ein bis sechs Monaten Haft oder einer Geldstrafe bestraft.

Auf eine Geldstrafe hoffen Lochtes Anwälte. Die sollen gerade bei sein, einen Deal so ähnlich wie den von Teamkollegen James Feigen, 26, auszuarbeiten. Der spendete als ""Entschuldigung" 11.000 Dollar an die Wohltätigkeitssorganisation "Reaction Institute", die kostenlose Sportprogramme für Kinder anbietet.

Wie geht es weiter für Ryan Lochte?

Der Ruf des Sportlers, der zu den erfolgreichsten und beliebtesten der USA gehört hat, ist jetzt schwer beschädigt. Ryan Lochte verlor seit dem Skandal schon mehrere Sponsoren. Allein das kostete ihn gerüchteweise schon über eine Million Dollar.

Aber es gibt auch gute News für den Schwimmer! Wie "CNN" berichtet, wird Lochte bei der nächsten Staffel der Tanz-Castingshow "Dancing with the Stars" mit dabei sein. Die endgültige Besetzung wird am 30. August bekanntgegeben.

Eine gute Ablenkung für ihn, denn im Moment hat er nicht nur juristische Probleme, auch das ganze Netz lacht über sein fragwürdiges Verhalten!

 

 

Is this your excuse @sourqueen1 🤔🤔🤔

Ein von @champagne_diesel gepostetes Foto am

 

Video: Ryan Lochtes Lüge - Das Beweisvideo von der Tankstelle