Sabia Boulahrouz: Jetzt kommt alles raus!

OK! Coverstory: Ein Insider packt aus! Flucht nach Holland?

Showdown in Hamburg. Die Ex-Spielerfrau Sabia Boulahrouz, 37, wird gejagt, diffamiert und der Lüge bezichtigt. Jetzt reicht’s ihr. Nimmt sie ein verlockendes Angebot aus Rafaels Heimat an? Die OK! Coverstory: 

Eine Schwangere auf dem Laufsteg?

Es ist ein Bild, das man so nicht alle Tage sieht: eine Schwangere auf dem Laufsteg! Dieses heiß erwartete Motiv soll Sabia Boulahrouz am kommenden Wochenende der Presse liefern. Bei der Charity-Veranstaltung „Light & Stars“ in Hamburg ist sie als Stargast auf dem Catwalk fest eingeplant. Doch wird sie wirklich auftauchen?

Flucht nach Holland? Ein Insider: "eine Doku-Soap ist im Gespräch"

Wird sie sich wirklich all den Fotografen und Reportern stellen, die nur darauf warten, sie mit Fragen und Blitzlichtern zu bombardieren? Während die Vorbereitungen zu der Veranstaltung auf Hochtouren laufen, plant Sabia einen ganz anderen Coup. Wie OK! exklusiv von einem Insider erfahren hat, liegt Sabia nämlich noch ein anderes Angebot vor - nicht aus Hamburg, sondern aus Holland.

Denn hier, in Rafaels Heimat, wird Sabia sehnsüchtig erwartet: Das niederländische „Promi Big Brother“ soll bereits an ihr baggern, und „auch eine Doku-Soap ist im Gespräch“, erfahren wir von unserem Insider. Auch ein kompletter Umzug ins Nachbarland sei nicht ausgeschlossen, heißt es. 

Die Rede ist von einem kompletten Neustart, der für Sabia nur Vorteile hat. Denn in Holland ist Sabias Ruf unangetastet, ihr Image ist sauber. Sie ist die ehemalige Spielerfrau eines Nationalelf-Helden. Nicht die Ehebrecherin. Und Sabia spricht fließend Holländisch, das macht alles leichter. 

Sabia weiß, was sie mit dem Auftritt riskiert

Von all dem will man in Hamburg nichts wissen. Hier wird fest mit dem Auftritt der Ex von Rafael van der Vaart, 32, gerechnet. „Sabia erobert den Laufsteg“, titelte die „Hamburger Morgenpost“ in einer Vorankündigung. Sabias neuer Job wird zur Sensationsmeldung. OK! sprach mit „MOPO“-VIP-Chefreporterin Rike Schulz: „Dieses Engagement macht Sabia aber nicht des Geldes wegen“, sagt sie.

Mit diesem Auftritt gewinnt Sabia Aufmerksamkeit, und vielleicht erhofft sie sich durch die Zusammenarbeit mit Ted Linow von Mega Model weitere Buchungen.

Der Model-Macher und Veranstalter der Charityshow wollte auf OK!-Nachfrage allerdings kurz vorher nicht mehr über seinen Stargast sprechen. Weil auch er Angst hat? Dass Sabia sich kurzfristig doch lieber ins Taxi zum Flughafen setzt, statt zu seiner Party zu kommen?

Sabia weiß, was sie mit dem Auftritt riskiert. Viele zweifeln schließlich an der Schwangerschaft der Frau, die gefühlt immer dünner wird, seit die Baby-News raus sind. Sabia wird mit vielen Fragen konfrontiert werden. Fragen wie …

Wo ist der Babybauch?

Superkurze Kleider und ein Superbody, den sexy Sabia zuletzt an der Seite von Busenfreundin Sylvie Meis, 37, bei ihren Doppel-D(iven)-Auftritten Anfang 2013 ausführte: Sabia wirkt heute dünner denn je - trotz Schwangerschaft. Eine Diät zwecks Männersuche? Nachvollziehbar, aber in ihrem Fall unwahrscheinlich. Sabia würde nach zwei erlittenen Fehlgeburten kein Risiko eingehen. Gynäkologische Experten wie Götz Egloff warnen im OK!-Talk vor Sparkost in der Schwangerschaft: „Das Ungeborene benötigt eine ausgewogene Ernährung!“

Wo ist der werdende Vater? Wieso war Sabias letzte Baby-Kugel viel runder? Warum der Frauenarztwechsel? All diese Fragen beantworten wir in der aktuellen Ausgabe von OK! - ab Mittwoch, 23. September, im Handel.