Sandra Lambeck: Mobbing nach lesbischem Liebes-Outing

Der "Köln 50667"-Star wird jetzt im Netz fies angefeindet

Vor wenigen Wochen machte Sandra Lambeck ihre Beziehung mit Freundin Nella via Instagram-Posting offiziell. Das Outing kam jedoch nicht bei allen Fans gut an. Der "Köln 50667"-Star erntet harte Kritik...

Sandra Lambeck outet sich als lesbisch

In ihrer Rolle als Michelle wurde Sandra Lambeck bei „Köln 50667“ bekannt. Im März 2017 erfuhren die Fans dann plötzlich von ihrem Ausstieg aus der RTL 2-Serie und nun folgte die nächste Überraschung: Sandra outete sich als lesbisch.

„Worte können nicht beschreiben, wie sehr ich dich liebe.“, begann Sandra ihre Liebeserklärung bei Instagram. Sie postete ein Video auf ihrem Profil, mit dem sie sich öffentlich zu ihrer Freundin Nella bekannte.

Du weißt mehr, was ich brauche als ich selbst und gibst mir den Halt in dieser chaotischen Welt,

schwärmte sie weiter. Doch dieses Geständnis trifft nicht bei all ihren Followern auf Zustimmung.

"Köln 50667"-Star wird nach Outing gemobbt

Unter dem Video brach eine regelrechte Diskussion aus, bei der einige hitzige Kommentare fielen. Während manche Fans schlicht und ergreifend überrascht von dem Outing sind, scheint es andere sehr aufzuregen. Dabei wird nicht nur Sandra gemobbt, sondern die User greifen sich auch gegenseitig an und kommen insbesondere auf die Frage zu sprechen, ob es vor Gott richtig sei, eine Person des selben Geschlechts zu lieben. Sogar von Hölle und Verdammung ist die Rede.

Mit einer solchen Reaktion hatte Sandra wohl nicht gerechnet und sie leidet sehr darunter.

Ich habe nur noch Bauchschmerzen, kann nicht mehr richtig essen und trinken. Ich bin einfach komplett überfordert und weiß nicht mehr weiter ,

gestand sie gegenüber "InTouch". Auch von ihrer Familie könne sie keine Unterstützung erwarten, da lesbische Beziehungen in Arfika nicht akzeptiert werden.

Dennoch steht die Schauspielerin inmitten dieser Anfeindungen zu ihrem Outing: "Es war genau das Richtige."

Like OK! bei Facebook und verpasse keine Star-News