Sara Kulka: DIESES Hobby haben ihre Kinder

Ganz die Mama

Sara Kulka, 31, setzt ihren Körper gerne in Szene, was sich auch in ihrem Hobby zeigt: Die Ex-GNTM-Teilnehmerin tanzt gerne Poledance - ein Hobby, das sie an ihre Töchter Matilda, 7, und Annabell, 5, vererbt zu haben scheint. 

Sara Kulka: Die Kleinen tanzen Poledance

Wie bitte, was? Ja, richtig gehört, Sara hat die Kulka-Sprösslinge jetzt beim Poledance angemeldet. In dem Poledance-Kurs für Kinder hat der Nachwuchs laut Sara jede Menge Spaß. Allzu verwunderlich ist das nicht, immerhin steht im heimischen Wohnzimmer seit Jahren eine Poledance-Stange, an der die beiden in der Vergangenheit bereites des Öfteren herumgeturnt sind. Die neue Freizeitbeschäftigung haben sich die beiden Schwestern selbst ausgesucht, wie Sara in ihrer Instagram-Story mitteilt:

Viele von euch wissen, dass meine Mädels zum Taekwondo gehen, aber jetzt wollen sie noch ein weiteres Hobby haben und ich habe ihnen verschiedene Sachen vorgeschlagen: Reiten, Tanzen oder aber Poledance wie ich.

Die zwei hätten sich dann eben für Letzteres entschieden.

Mehr zu Sara Kulka liest du hier:

Sara Kulka: Poledance ist weit entfernt von Erotik

Matilda und Annabell sind begeistert, wie Sara verlauten lässt:

Es waren viele kleine Kinder dabei, auch Jungs. Den Mädels hat es super gefallen, aber sie sind jetzt auch total platt.

Während sie von den Erfahrungen im Kinderkurs berichtet, fällt Sara allerdings auf, dass der ein oder andere das neue Hobby ihrer Kinder als Angriffsfläche nutzen könnte. Sie stellt klar:

Und bevor es wieder Kritik hagelt: Poledance hat mittlerweile gar nichts mehr mit Tabledance oder Erotik zu tun, Poledance ist harte Arbeit, wahnsinnige Körperbeherrschung und Akrobatik.

Und solange die Geschwister Körperbeherrschung und Akrobatik lernen und dabei noch Spaß haben, ist im Hause Kulka alles in Ordnung. 

Sara Kulka: Zuhause im Glück nach Klinikaufenthalt 

Schön zu sehen, dass Sara offenbar glücklich mit ihrer kleinen Familie durchs Leben geht. Zuletzt machte die alleinerziehende Mama, die sich lange Zeit aus der Öffentlichkeit zurückgezogen hatte, damit auf sich aufmerksam, dass sie zugab, wegen Panikattacken in eine psychiatrische Klinik eingewiesen worden zu sein. Einen Monat lang verbrachte sie in der Klinik, der Aufenthalt scheint ihr gutgetan zu haben. Vielleicht hilft ein gemeinsames Hobby mit ihren Töchtern Sara dabei, ihre mentale Gesundheit weiterhin Stück für Stück zu verbessern. 

Verwendete Quelle: Instagram 

Wie findest du das neue Hobby von Saras Töchtern?

%
0
%
0