Sara Kulka reicht es: Shitstorm wegen Kindererziehung

Die Ex-GNTM-Teilnehmerin wehrt sich auf Instagram

Stars und Sternchen müssen viel Kritik von allen Seiten über sich ergehen lassen. Ex-GNTM-Kandidatin Sara Kulka, 26, wehrt sich nun auf Instagram gegen böse Stimmen zu ihrer Kindererziehung.

Übermutter Sara Kulka

Sara Kulka richtet sich in ihrem neusten Instagram-Post an ihre Hater. Sie teilte ein Bild von sich mit ihren Kindern, auf dem sie ihr im November geborenes Baby Annabell trägt und ihre zweijährige Tochter Matilda im Kinderwagen schiebt.

 

 

Sie beschwert sich, dass ihr immer wieder Kritik an ihren Erziehungsmaßnahmen entgegen schlage. Das Model fragt:

Mal ehrlich, wieso maßen sich Menschen an sich ungefragt ins Leben anderer einzumischen?

Mal würde kritisiert, wie sie ihre jüngste Tochter trage, dann wieder, dass sie eine Übermutter sei und ihre Zweijährige im Kinderwagen sitzen lasse, obwohl diese schon laufen kann.

Kulka verteidigt ihre Große, indem sie gesteht:

Ich würde auch lieber im Kinderwagen sitzen als zu laufen.

Entscheidungsfreiheit für Kulkas Kinder

Sara lässt ihren Kindern die freie Wahl, wie sie sich fortbewegen wollen.

Meine Töchter können gerne selber entscheiden, wie lange sie getragen werden möchten oder im Kinderwagen sitzen.

Sie würden sich im Leben noch oft genug an die Erwartungen anderer anpassen müssen.

Ihre Fans freuen sich und zeigen ihr viel Unterstützung unter diesem starken Post.

Findest du, dass es ok ist, Kinder mit zwei noch im Kinderwagen fahren zu lassen?

%
0
%
0
%
0