Sarafina Wollny: Dramatische Enthüllung

So lief die Geburt ihrer Zwillinge wirklich ab 

Sarafina Wollny, 26, hatte sich so sehr auf ihre Zwillinge gefreut. Doch die Geburt der beiden Jungs verlief vollkommen anders als geplant. Nun hat Sarafina zum ersten Mal über die Details gesprochen…

Sarafina Wollny: Große Schmerzen nach der Geburt 

Sarafina Wollny wusste leider schon lange, dass ihre Schwangerschaft nicht ohne Risiko sein würde. Bei Mehrlingsschwangerschaften ist das fast immer der Fall und leider war auch die junge Mutter keine Ausnahme. Doch Sarafina möchte ihre Reichweite nun nutzen, um anderen zu helfen, die in einer ähnlichen Situation sind. Bei einer Fragerunde auf Instagram beantwortet sie nun erstaunlich offen alles, was ihre Follower über die Geburt ihrer Zwillinge wissen wollen und schreckt auch vor unangenehmen Details nicht zurück. Sarafina erzählt, dass sie nach dem Notkaiserschnitt große Schmerzen hatte und empfiehlt ihren Follower gleich spezielle Unterwäsche, die dank ihrer Taschen die Möglichkeit bietet, Kühlpacks hineinzustecken. Glücklich schreibt sie:

 Nach 10 Minuten war ich so begeistert, weil sie mir so gut die Schmerzen genommen hat.

Doch das ist nicht das einzige Detail, über das die frischgebackene Mama jetzt auspackt.

Sarafina Wollny: Waren die Zwillinge in Gefahr? 

Darüber, wie es ihren beiden Söhnen aktuell geht, halten sich Sarafina und Ehemann Peter eher bedeckt. Auch in ihrer Instagram-Fragerunde erzählt Sarafina nur, dass noch nicht klar ist, wann die Kleinen endlich zu ihnen nach Hause können. Das und die Tatsache, dass ein Notkaiserschnitt notwendig war, geben durchaus Anlass zur Sorge. Doch wer Sarafinas Storys in den letzten Wochen verfolgt hat, der weiß auch: Ihre Babys sind tapfere kleine Kämpfer, die sich nicht so schnell unterkriegen lassen. Das haben sie bis jetzt eindrucksvoll unter Beweis gestellt.

Das könnte dich auch interessieren:

 

 

Sarafina Wollny: Fehlte Peter bei der Geburt? 

Bei der Fragerunde sprach Sarafina auch ein Thema an, das für sie sicherlich alles andere als einfach ist: Denn den schwierigen Notkaiserschnitt musste Silvia Wollnys Tochter ganz alleine durchstehen. Ehemann Peter war im OP-Saal nicht mit dabei.  Den traurigen Grund enthüllt Sarafina ebenfalls in ihrer Story:

Es musste alles sehr schnell gehen.

Gut möglich, dass da für Peter einfach keine Zeit blieb, um mitzukommen und seine Frau zu unterstützen. Wie genau die Geburt wirklich abgelaufen ist, wollen die beiden übrigens schon ganz bald erzählen. Dazu hat Sarafina ihren Followern ein längeres Video versprochen. Wahrscheinlich wird es also nicht mehr lange dauern, bis wir alle Details zu der dramatischen Geburt erfahren werden. Vielleicht geht es Emory und Casey dann auch bereits so gut, dass sie endlich zu Mama und Papa nach Hause dürfen.

Glaubst du, dass die Zwillinge bald nach Hause dürfen?

%
0
%
0