Sarah Connor in Zumsande-Biographie: "Es ist so beschissen ungerecht"

Popstar hatte mit Helena vor deren Tod "Wie schön du bist" eingesungen

"Eine großartige Sängerin mit einem Traum! Ein Mädchen mit einem großen Talent und irrem Gefühl in der Stimme", so beschreibt Sarah Connor, 35, die verstorbene Helena Zumsande (†21), in deren Buch "Solange ihr mein Lied hört". Wie sehr der Popsängerin die Leidensgeschichte der ehemaligen "DSDS"-Kandidatin ans Herz geht, liest sich im Nachwort, das Sarah zu Ehren von Helena geschrieben hat. 

Helena hinterlässt ihre Geschichte

Helena Zumsande erlag am 15. August nach langem Kampf ihrer schweren Krebserkrankung. Ihre Erfahrungen und Eindrücke hielt die 21-Jährige schriftlich fest und ließ sie posthum in dem Buch "Solange ihr mein Lied hört" veröffentlichen.

Das Nachwort zu den traurigen, hoffnungsvollen, schönen und ernsten Zeilen schrieb eine Frau, die Helena kurz vor ihrem Tod noch sehr berührte: Sarah Connor. Die Popsängerin hatte Helena Zumsande einen großen Wunsch erfüllt und gemeinsam mit der Erkrankten ihr eigenes Lied "Wie schön du bist" nochmals eingesungen.  

"Es ist so beschissen ungerecht"

Sarah lässt im letzten Teil des Buches ihr emotionales Zusammentreffen mit der Verstorbenen noch einmal Revue passieren. Dabei kommt auch heraus, wie ergriffen die Sängerin von der tragischen Geschichte war.

Es gab einen Moment, als Helena die Zeilen sang »... und ich hab’ das alles so gewollt, den ganzen Terror und das Gold ...«, als ich meine Fassung verlor. Doch ich wollte auf keinen Fall, dass Helena oder ihre Familie etwas mitbekamen.

Doch auch ihr Unverständnis kommt zum Ausdruck, denn die Frage nach dem Warum dürfte auch ein Teil ihrer Gedanken gewesen sein: "Es ist so beschissen ungerecht." 

Bei einem ihrer Konzerte sang Sarah dann vor wenigen Tagen jenes Lied, das sie gemeinsam mit der verstorbenen Helena aufgenommen hatte und das sie immer an ihre Gesangspartnerin erinnern wird. 

"Solange ihr mein Lied hört" von Helena Zumsande erscheint am 2. September bei Ullstein.