Sarah Engels: Sorge um ihr Baby

Zu viel Sport vor der Geburt?

Kurz vor der Geburt ihres zweiten Kindes sportelt Sarah Engels, 29, noch immer fleißig im Gym. Einige ihrer Follower können das offenbar nicht ganz nachvollziehen …

Sarah Engels: Work-out trotz XXL-Babybauch

Wie viel Sport in der Schwangerschaft ist zu viel? Eine Frage, die wohl nur individuell beantwortet werden kann. Sarah Engels zumindest scheint kein Problem damit zu haben, weiterhin regelmäßig zu trainieren. Und das trotz XXL-Babykugel! Die 29-Jährige erwartet jeden Moment die Geburt ihrer Tochter. Doch anstatt sich entspannt zurückzulehnen und die letzten Züge der Schwangerschaft zu genießen, schwitzt sie noch immer fleißig im Fitnessstudio.

Mehr zu Sarah Engels liest du hier:

 

 

"Es tut mir einfach unfassbar gut"

Offenbar erntete Sarah für ihre Disziplin aber nicht nur positives Feedback von ihrer Community. Denn jetzt meldete sich die Sängerin in ihrer Instagram-Story zu Wort und erklärte:

Was das Pensum bei meinem Sport angeht, ist nicht unbedingt Standart. Also das heißt nicht, dass sich irgendeine schwangere Frau unter Druck gesetzt fühlen muss.

Ob das bei einigen Userinnen der Fall gewesen ist? Oder machten sich ihre Follower schlichtweg Sorgen um das ungeborene Baby? Dazu scheint keinerlei Grund zu bestehen! Sarah stellt klar: "Es tut mir einfach unfassbar gut. Aber ich weiß auch von ganz vielen Bekannten, dass es andere Arten von Schwangerschaften gibt, wo man sich nicht so wohl fühlt und wo es auch deutlich mehr Komplikationen gibt." Bei der baldigen Zweifach-Mama ist zum Glück alles in Ordnung. Und solange es Sarah und ihrer Tochter gut geht, spricht ja auch nichts gegen ein Work-out …

 

Genutzte Quellen: Instagram

Themen