Sarah Hyland: „Modern Family“-Star schockt mit Mager-Foto

Die traurige Geschichte hinter den Gewichtsproblemen des TV-Stars

Erneut schockt Schauspielerin Sarah Hyland, 26, ihre Fans mit einem neuen Schnappschuss auf Instagram. Der Grund: Der „Modern Family“-Star wird immer dünner! Weil viele Follower in großer Sorge sind, wandte sich Sarah jetzt mit einem emotionalen und sehr bewegenden Statement via Twitter an die Öffentlichkeit, um die schweren Anorexie-Vorwürfe endgültig aus der Welt zu schaffen.

Sarah Hyland erschreckend abgemagert auf Instagram

Beim Anblick ihres zerbrechlichen Körpers ist wirklich kaum zu glauben, dass Sarah Hyland eine erwachsene Frau von 26 Jahren ist. Auf einem aktuellen Instagram-Foto posiert der beliebte Serien-Star nur mit einem T-Shirt bekleidet und geht in dem Kleidungsstück förmlich unter. Kein Wunder, dass sich viele Fans um den Gesundheitszustand ihres TV-Lieblings Sorgen machen.

Im Netz sind allerdings auch zahlreiche Kommentare zu lesen, die unter die Gürtellinie gehen.

So wird der 26-Jährigen immer wieder vorgeworfen, sie würde ein falsches Frauenbild transportieren und auf ihren Social-Media-Kanälen für Anorexie „werben“.

Iss mal einen Burger!

 

Dein Kopf ist größer als dein Körper,

sind nur Auszüge der unangebrachten Sprüche im Netz.

„Ich habe keine Kontrolle mehr darüber, wie ich aussehe“

Um den falschen Anschuldigungen ein Ende zu setzen, wandte sich Sarah nun mit einem ausführlichen und sehr bewegenden Statement via Twitter an die Öffentlichkeit. Darin heißt es unter anderem:

Das letzte Jahr war nicht gerade mein bestes. Vielleicht werde ich eines Tages darüber sprechen, aber zum jetzigen Zeitpunkt möchte ich meine Privatsphäre schützen. Was ich sagen kann ist, dass das letzte Jahr viele Veränderungen mit sich gebracht hat, physische Veränderungen,

beginnt die Schauspielerin zu erzählen.

Sie berichtet weiter, dass sie in dieser Zeit keinen Sport machen konnte und monatelang bettlägerig war. Dadurch hat sich ein Großteil ihrer Muskelmasse zurückgebildet: „Meine Lebensumstände haben mich in eine Lage gebracht, in der ich keine Kontrolle mehr darüber habe, wie ich aussehe“.

 

 

„Ich werde immer eine Schlampe sein“

Ich arbeite hart daran mein Gewicht zu halten, indem ich viel Protein esse und anstrebe stark und gesund zu werden. Es gibt keinen Grund euch Sorgen zu machen! Ich war schon am Boden in meinem Leben und werde es wahrscheinlich auch wieder sein, aber ich bin standhaft und robust und ich werde alle Hürden überwinden.

Auch am Ende ihres emotionalen Briefes findet Sarah sehr deutliche Worte:

Ich werde immer zu dünn sein. Ich werde nie genug Kurven haben, um als Frau betitelt zu werden. Und ich werde immer eine Schlampe sein, weil ich einen Push-up-BH trage.

Liebe das ich, das du sein möchtest. Sei immer die beste Person, die du imstande bist zu sein. Sei gesund. Ich bin eine 26-jährige Frau, die jeden Tag mehr durchmacht, als du es dir vorstellen kannst. Aber ich bin dankbar zu leben und das solltest du auch sein.

Respekt, für dieses persönliche, ehrliche Statement!