Sarah-Jane Wollny: Schock-Diagnose!

"Momentan geht es mir nicht gut"

01.01.2021 07:00 Uhr

Seit Wochen ist es auf dem Instagram-Profil von Sarah-Jane Wollny, 22, ziemlich still – jetzt schockte der Wollny-Spross die Fans mit einer traurigen Beichte und enthüllte den Grund für ihre Social-Media-Abwesenheit ... 

Die Wollnys: Sarah-Jane ist untergetaucht!

Via Instagram ließ Sarah-Jane Wollny ihre Follower und Fans bisher regelmäßig an ihrem Alltag teilnehmen und gab mit ihren Stories und Postings Einblicke in ihr Leben und das ihrer berühmten Großfamilie. 

Seit einiger Zeit ist es auf dem Social-Media-Kanal der 22-Jährigen allerdings ziemlich ruhig geworden – Fans fehlten bereits die täglichen Updates. Jetzt scheinen ihre Follower aber einen wirklichen Grund zur Sorge zu haben, denn: Seit Wochen gab es kein Lebenszeichen der Blondine mehr. 

Ihr letztes Posting im Feed liegt bereits Wochen zurück und zeigt die TV-Persönlichkeit mit ihrer Mama im September, als die beiden für ein Gewinnspiel werben. 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von Sarah-jane ❤ (@sarah_jane_wollny) am

Das könnte dich vielleicht auch interessieren:

 

Sarah-Jane Wollny: "Momentan geht es mir nicht gut"

In ihrer Instagram-Story schockte Sarah-Jane ihre Fans kürzlich mit einer traurigen Beichte und offenbarte den Grund für ihre Abwesenheit: "Hallo ihr Lieben, ich bekomme sehr viele Nachrichten von euch, warum ich mich seit Tagen nicht melde. Momentan geht es mir nicht gut und ich werde mich melden, sobald es mir wieder besser geht."

Oh je! Was ist nur mit Sarah-Jane los? Follower vermuteten bereits, dass der Wollny-Spross vielleicht krank sei, schließlich leidet auch ihre Schwester Estefania Wollny an einer bisher ungeklärten Krankheit. Damit sollten die Fans auch nicht ganz unrecht haben, wie die 22-Jährige jetzt in ihrer Story verriet: 

Zur Beruhigung, ich hatte kein Corona. Ja, ich war krank, sehr lange sogar, ich bin auch jetzt noch ein bisschen angeschlagen, aber wieder auf dem Weg der Besserung. Ich dachte, ich melde mich mal, weil ich mich vier Wochen nicht gemeldet habe. Und zwar hatte ich das Pfeiffersche Drüsenfieber.

Der Weg zur Diagnose war demnach nicht ganz einfach, wie Sarah-Jane betonte: "Bei mir hat es anderthalb Wochen gedauert, bis ich das endgültige Ergebnis hatte. Ich war bei vier verschiedenen Ärzten und sogar im Krankenhaus und die haben eine falsche Diagnose gestellt. Die wollten mir meine Lymphknoten und alles rausnehmen. Es war wirklich ein hin und her, aber ich bin froh, dass ich das Gröbste überwunden habe und das es mir wieder besser geht."

Es bleibt zu hoffen, dass sich die 22-Jährige schnell vollständig erholt und sich bald wieder regelmäßiger bei ihren Fans meldet ... 

Glaubst du, dass es einen ernsten Grund zur Sorge gibt?

%
0
%
0