Sarah Lombardi bricht ihr Schweigen: "Ich schäme mich dafür, was passiert ist!"

"Ich hätte mir gewünscht, dass Pietro es von mir selbst erfahren hätte"

Nach Affären-Gerüchten, tränenreicher Trennung und handfesten Auseinandersetzungen mit Polizeieinsatz meldet sich nun erstmals auch Sarah Lombardi, 24, zu Wort. Via Facebook entschuldigt und rechtfertigt sie sich, lässt aber auch durchblicken, dass die vermeintliche Traum-Ehe mit Pietro schon lange in Trümmern lag. 

Pietro packt aus, Sarah zieht nach

Nachdem Pietro heute offenbar in einem ausführlichen Interview über Sarah und deren Affäre Michal T. auspackte und erstmalig bestätigte, dass Sarah ihn hintergangen habe, sieht sich die DSDS-Zweite von 2011 genötigt, Stellung zu den kursierenden Gerüchten zu beziehen.

Sarah Lombardi: "Ich schäme mich dafür, was passiert ist"

Auf Facebook erklärt sie ihren rund 1,2 Millionen Fans, warum sie nun ihr Schweigen bricht. 

​Meine Lieben, wie soll ich anfangen ?
Nachdem ich immer wieder angebliche Statements über mich lese und bevor noch weiter spekuliert wird, was ich denn dazu zu sagen habe, möchte ich lieber selbst sprechen. Bisher habe ich einfach nur geschwiegen ... Einfach, um Alessio zu schützen und weil ich gehofft hatte, wenn ich vernünftig wäre und das Feuer nicht jedes Mal wieder anzünden würde, es sich schnell beruhigt ... Das hat es aber leider nicht.  Ja ... und vielleicht auch, weil ich mich dafür schäme, was passiert ist!  Ihr habt aber dennoch recht .. denn Rechenschaft bin ich euch schuldig!

"Dann hätten wir vielleicht einen Neuanfang machen können"

Weiter gibt Sarah zu, was viele schon ahnten - dass Pietro erst durch die Medien von ihrem Seitensprung erfuhr:

Was ich euch sagen will, ist: Ich weiß, dass es ein Fehler war und kann jetzt nur dazu stehen und die Konsequenz, dass Pietro mir nicht verzeihen kann, nur akzeptieren. Ich hätte mir gewünscht, dass Pietro es von mir selbst erfahren hätte und sich die Situation dazu ergeben hätte ... denn dann hätten wir vielleicht einen Neuanfang machen können und uns eingestehen, dass wir beide das letzte Jahr über die Situation zwischen uns einfach nur noch akzeptiert hatten, beide viele Fehler gemacht haben und nicht an unserer Ehe gearbeitet haben, denn natürlich habt ihr auch Recht ... sowas passiert niemals ohne Grund oder passiert auch niemals in einer glücklichen Ehe, trotzdem ist das keine Entschuldigungen dafür, so etwas zu tun. 

Die Sängerin räumt also ein, was Pietro auch schon hatte durchblicken lassen: Um die Ehe der beiden war es in letzter Zeit nicht mehr gut bestellt. Und: Offenbar bereut sie, dass sie sich selbst die Chance eines Neuanfangs genommen hat, indem sie Pietro belog. Hofft sie dennoch auf ein Liebes-Comeback?

"Ich hoffe, dass Alessio meine Fehler verzeiht"

Dennoch lieben wir beide Alessio, unseren kleinen Löwen über alles und werden diese Verantwortung ihm gegenüber so gut es nur geht meistern. 
Sowohl als Ehefrau als auch als Mama bin ich niemals fehlerfrei und hoffe trotzdem, dass mein Sohn mich immer lieben wird und meine Fehler verzeiht.

 

Kannst du Sarah verstehen?

%
0
%
0