Sarah Lombardi: Lebensgefährlicher Badeunfall!

"Julian und Alessio hatten richtig Angst"

Aktuell genießt Sarah Lombardi, 27, mit ihrem Freund Julian Büscher, 27, und Söhnchen Alessio, 5, ihren ersten gemeinsamen Urlaub. Ein Badeausflug wurde für die drei jetzt allerdings zu einem echten Albtraum ... 

Sarah Lombardi: Ihr Ausflug wird zum Horrortrip 

Für Sarah Lombardi und ihren Freund Julian Büscher ging es in den vergangenen Tagen mit Söhnchen Alessio in den Sommerurlaub nach Portugal. Doch anstatt am Pool oder am Strand ordentlich die Seele baumeln zu lassen und sich zu entspannen, suchten die Sängerin und ihr Liebster offensichtlich eher das Abenteuer

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von Sarah lombardi (@sarellax3) am

Mit dem kleinen Alessio im Schlepptau machten sich die Turteltauben auf den Weg, um eine nahe liegende Bucht genauer zu erkunden.

Diese schien auf den ersten Blick auch wunderschön zu sein, doch unter der Wasseroberfläche lauerten gefährliche, unterschiedlich hohe Felsen und eine Strömung, die man keinesfalls unterschätzen sollte. Dies bemerkte auch Sarah schnell, als sie im Wasser plötzlich durch die Kraft einer Welle hinfiel und mitgerissen wurde. 

Auf Instagram erzählte die Sängerin von ihrem Unfall

Die Wellen haben so viel Energie und ich habe komplett mein Gleichgewicht verloren. Ich wurde komplett mitgezogen von den Wellen. Dann merkt man, wie hilflos man dagegen ist.

Das könnte dich vielleicht auch interessieren: 

 

Badeunfall: Schock für Julian und Alessio

Auch Alessio und Julian bekamen einen riesigen Schreck und wurden panisch – der Fünfjährige fing sogar an zu weinen, wie die Sängerin erklärte: "Julian und Alessio hatten richtig Angst!"

Glücklicherweise schaffte es die junge Mutter unverletzt zurück ans rettende Ufer, wo die Erleichterung riesig war. 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von Sarah lombardi (@sarellax3) am

Das Trio schien sich schlussendlich einig zu sein, dass sie nächstes Mal vorsichtiger auf Abenteuerreise gehen werden. Sarah zog anschließend ihr Resümee vom Tag: "Ich hatte echt Angst, wenn ich ehrlich bin. Glaube, damit ist auch nicht zu spaßen! Das war echt gefährlich, weil ich so mitgezogen wurde – und ich hatte echt Glück, dass nichts passiert ist."

Wie tragisch so ein Badeausflug enden kann, zeigt aktuell auch der tragische Unfall von Naya Rivera. Die "Glee"-Darstellerin war nach einer Bootstour mit ihrem vierjährigen Sohn nicht mehr nach Hause zurückgekehrt und wurde nach einer großen Suchaktion vor einigen Tagen tot aufgefunden. 

Hast du den Unfall von Sarah mitbekommen?

%
0
%
0