Sarah Lombardi macht Hatern eine Ansage: "Michal gibt mir viel Halt"

Die Ex von Pietro rechtfertigt sich in einem ausführlichen Facebook-Statement

Sarah Lombardi schaut nach vorn. Sarah Lombardi glaubt, dass die Trennung von Pietro die richtige Entscheidung gewesen ist.  Über Michal T. sagt sie:

Was Sarah Lombardi auch sagt oder tut: Die 24-Jährige zieht die abfälligen Kommentare der Hater derzeit an wie die Motte das Licht. Zuletzt sorgte ihr Fashion-Week-Selfie mit Shitstorm-Leidensgenossin Cathy Hummels, 28, für hämische User-Beiträge. Nun versucht sich die Ex von Pietro Lombardi erneut zu rechtfertigen und postet ein ausführliches Statement auf Facebook. 

Sarah Lombardi: "Beide Partner müssen immer und immer wieder für die Ehe kämpfen"

Zunächst geht Sarah Lombardi auf die gescheiterte Ehe mit Pietro Lombardi ein und betont erneut, dass zum Zerbrechen einer Beziehung immer zwei Menschen dazugehören. Sarah resümiert, dass die Trennung letztendlich die richtige Entscheidung gewesen sei, da sie sich mit dem Co-DSDS-Star nun besser verstehe als im letzten Jahr ihrer Ehe.

Ich glaube nicht, dass ich die Einzige bin, der so etwas passiert ist, aber trotzdem stehe ich dazu. Dass ich die Ehe hätte erst beenden sollen, bevor so etwas überhaupt passiert und dass ich daraus gelernt habe, ist mittlerweile klar. Ich denke, ich werde noch einige Fehler machen und trotz allem wird man dadurch reifer, stärker und kann daran nur wachsen und etwas lernen für das restliche Leben. Dafür, dass eine Ehe nicht mehr funktioniert, sind immer zwei Menschen verantwortlich. Alle, die verheiratet sind/waren oder ein Kind haben, wissen genau, dass beide Partner immer und immer wieder für die Ehe kämpfen und arbeiten müssen. Wenn das ausbleibt, dann passiert es leider oft, dass man aufhört, miteinander über Dinge zu sprechen ... man sich auseinander lebt und lebt wie Bruder und Schwester.

Sarah Lombardi hatte im TV, in Interviews und eigenen Facebook-Beiträgen wiederholt klargestellt, dass Pietro aus ihrer Sicht nicht genug an ihrer Ehe gearbeitet hatte, dass sie sich nicht mehr begehrt und wirklich geliebt fühlte. Zuletzt hatte sie in einem "Bild"-Interview enthüllt, dass die Geburt ihres Sohnes Alessio einen Wendepunkt in ihrer Beziehung zu ihrem Ehemann markierte"Ich habe mich für mich und Pietro nicht mehr attraktiv gefühlt. Pietro war bei der Geburt dabei. Hat mich wie so ein Walross da liegen gesehen. Ich habe mich danach nicht mehr wie ich gefühlt. Ich dachte, ich könnte nie wieder das Gefühl haben, dass er mich liebt, weil ich ich bin."

"Pietro und ich verstehen uns jetzt um einiges besser"

Natürlich ist es nicht leicht, eine 6 Jahre lange Beziehung, in der man auch so einiges durchgestanden hat und erlebt hat, einfach so zu vergessen, aber jetzt im Nachhinein können wir beide sagen, dass es besser so war für uns beide ... Denn Pietro und ich verstehen uns jetzt um einiges besser als wir es das letzte Jahr in unserer Ehe getan haben,

so die Sängerin weiter zu ihren rund 1,3 Millionen Facebook-Abonnenten.

Sarah Lombardi über Michal T.: "Für mich war er eben nicht 'nur eine Affäre'"

Anschließend nimmt sie ihre Beziehung zu Michal T. in den Blick und schreibt: 

Und ja ... man sieht mich noch immer mit Micha, das ist kein Geheimnis! Er gibt mir zurzeit sehr viel Halt und ich bin froh, dass er da ist. Für mich war es eben nicht so wie alle denken "nur eine Affäre". 

 

 

"Ich bin trotz allem immer noch dieselbe Sarah"

Die 24-Jährige stellt ein für alle Mal klar, dass sie weiter ihren Weg gehen werde, egal, was die Leute denken oder schreiben. 

Ich möchte mich nicht verstecken müssen dafür, dass ich nicht perfekt bin, denn ich bin trotz allem immer noch dieselbe Sarah. Ich war schon immer eine Kämpferin, und auch wenn all diese bösen Kommentare mich sehr verletzen, möchte ich mich davon niemals unterkriegen lassen. Ich denke, ihr wisst jetzt alles, was es dazu zu wissen gibt, und somit möchte ich mit diesem Thema auch endlich endgültig abschließen. Ich bin eine Frau, die es schaffen wird, mit beiden Beinen im Leben zu stehen, die Mama ist und ihren Sohn großzieht und trotzdem das Geld mit nach Hause bringen muss und alles unter einen Hut bekommt ... dafür werde ich kämpfen solange ich kann ... denn es gibt so unendlich viele, die es genau so geschafft haben

Die Geschichte von Sarah und Pietro Lombardi

Sarah Engels und Pietro Lombardi hatten sich 2011 als Kandidaten der achten "Deutschland sucht den Superstar"-Staffel verliebt. Die Entscheidungs-Show der damals erst 18- und 19-Jährigen wurde von RTL als „Traumpaarfinale“ inszeniert, bei dem Pietro und seine Finalgegnerin Sarah unter anderem in Hochzeitskleidung auftraten. Im März 2013 heirateten die beiden tatsächlich, aus Sarah Engels wurde Sarah Lombardi. RTL II zeigte in den Folgejahren, wie die beiden Grünschnäbel ein Haus bauten und sich auf die Geburt ihres ersten Kindes vorbereiteten. Am 19. Juni 2015 kam Sohn Alessio auf die Welt. Im Oktober 2016 machte die OK! als erstes Medium das Fremdgehgerücht um Sarah und Ex-Freund Michal T. publik. Wenig später folgte die Trennung des beliebten Reality-Traumpaares. 

Seht Sarah hier in verschiedenen Clips: