Sarah Lombardi: Mieses Spiel von ihrem Ex

Inszeniert er sich als Opfer?

Gut zwei Jahre waren Roberto Ostuni und Sängerin Sarah Lombardi, 27, ein Paar. Dann folgte die Trennung. In einem Interview inszeniert sich Sarahs Ex jetzt als Opfer ...

Wie sehr leidet Roberto wirklich unter dem Liebes-Aus?

Zwei Jahre hielt er sich aus der Öffentlichkeit raus. Umso merkwürdiger, dass es Roberto Ostuni, den Ex-Freund von Sarah Lombardi, plötzlich in die Medien drängt. Urplötzlich inszeniert sich der Deutsch-Italiener als Liebesopfer, das eiskalt fallen gelassen wurde. In zahlreichen Interviews lamentiert Roberto, dass er die Welt nicht mehr verstehe.

Nachdem die Sängerin auf Insta unmissverständlich klarmachte: "Nein, wir sind nicht mehr zusammen", habe es Roberto den Boden unter den Füßen weggerissen: "Als ich das gelesen habe ... da lag ich abends im Bett – das hat schon geknallt bei mir", klagt er in einem Interview mit RTL. Hat da jemand etwa geschlafen? Schließlich liegt das Ende ihrer Beziehung gute zwei Monate zurück.

Ich war ja noch in einer Phase, wo ich vielleicht noch Hoffnung hatte,

so Roberto kleinlaut.

Mehr zum Trennungs-Wirrwarr von Sarah, Roberto und Pietro:

Pietro Lombardi rechnet mit Sarahs Ex ab

Ist er wirklich so tief verletzt - oder stecken andere Gründe hinter seiner öffentlichen Seelenbeichte? Sarahs Ex-Mann Pietro Lombardi hat jedenfalls einen Verdacht:

Ich hab nie etwas gegen Roberto gehabt, aber die Sache ist echt sehr mies,

erklärt der DSDS-Juror in den sozialen Netzwerken - und tritt mit den Worten "lächerlich, dass man zum Sender rennt und igrendwas ausplaudert" nach.

Sarah Lombardi schwebt auf Wolke 7

Pietro weiß anscheinend auch, dass die beiden bereits länger eine Krise hatten. Hinter dem Verhalten des sonst medienscheuen Roberto vermutet der 'Señorita"-Sänger deshalb Kalkül. Er wollte bloß Fame oder Geld, denn für das Interview dürfte er Kohle bekommen haben, vermutet Pietro: "Ich finde einfach, das gehört sich nicht", so der 27-Jährige.

Roberto macht derweil auf betont lässig. Als ihm ein Bild von Sarah und ihrer vermeintlichen neuen Liebe Julian Büscher, 26, unter die Nase gehalten wird, entgegnet er: "Also, ich sehe zwei Menschen, die sich küssen. Mehr ist es nicht. Es ist so, wie es ist. Ich bin froh, dass ich da ganz neutral an die Sache rangehen kann."

Ein krasser Widerspruch zu seinem Gejammere Tage zuvor!

Glaubst du, dass es Roberto egal ist, dass Sarah schon wieder frisch verliebt ist? Nimm an unserem Voting teil!

Text: Yasmin Konken

Weitere Promi-Geschichten liest du in der aktuellen Ausgabe von OK! - jeden Mittwoch neu am Kiosk.

Glaubst du, dass es Roberto egal ist, dass Sarah schon wieder frisch verliebt ist?

%
0
%
0