Sarah Lombardi: Schock-Beichte über Söhnchen Alessio

"Ihn zu verstecken oder zu schützen, ist fast nicht möglich"

02.09.2020 11:30 Uhr

Egal ob Sängerin, Jurorin, Eiskunstläuferin oder Influencerin – Sarah Lombardi, 27, gilt im Show-Geschäft als echtes Multitalent. Vor allem ist der DSDS-Star aber Mutter des kleinen Alessio, 5, der unter den kritischen Augen der Öffentlichkeit aufwächst. Und genau diese schockte die TV-Persönlichkeit jetzt mit einem krassen Geständnis über ihren kleinen Sohn ... 

Sarah Lombardi: Darum versteckt sie Alessio nicht

In seinen jungen Jahren ist der kleine Sohn von Sarah und Pietro Lombardi schon ein echter Superstar – Alessio wächst von Beginn an in der Öffentlichkeit auf, wobei jeder Schritt des Fünfjährigen genaustens von den Medien verfolgt wird. 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von Sarah lombardi (@sarellax3) am

Gerade Mama Sarah Lombardi ist dabei allerdings ganz besonders wichtig, dass seine Kindheit dennoch so normal wie möglich verläuft, weswegen sie Alessio auch auf ihren sozialen Netzwerken nicht versteckt. Im Interview mit "Bunte.de" erzählte die 27-Jährige: 

Wenn wir Dinge lieben und die uns wichtig sind, dann möchte man das gerne mit Menschen teilen – und so ist es auch bei mir. Und ich glaube auch, dass es wichtig ist, dass Alessio ganz normal aufwächst wie alle anderen Kinder, und natürlich muss er den Beruf von Mama und Papa verstehen lernen und ihm da jetzt was vorzuspielen, ihn davor zu verstecken und zu schützen, ich glaube, das ist fast gar nicht möglich. 

Die Sängerin fände es richtig, Alessio von vorneherein in dieses Leben zu führen und ihm auch die nicht so schönen Seiten zu zeigen, damit er manche Dinge später im Leben vielleicht auch anders machen könne. 

Das könnte dich vielleicht auch interessieren:

 

Kindheit im Rampenlicht: "Organisation ist wirklich das A und O"

Doch wie kriegen Superstar Pietro Lombardi und seine Ex Sarah ihre Karriere und die Kindererziehung überhaupt unter einen Hut? Sarah vertritt da ihre ganz eigene Strategie, wie sie erlärte: "Ich glaube, das größte ist Organisation und ich bin jemand, ich plane manchmal sogar zu viel (...). Organisation ist wirklich das A und O – wenn man wirklich gut plant, dann funktioniert das auch alles."

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von Pietro Lombardi (@pietrolombardi) am

Im Moment wäre das Planen rund um Söhnchen Alessio noch einfacher, da der Fünfjährige momentan noch den Kindergarten besucht. Wenn der Lombardi-Spross allerdings bald in die Schule kommt, müsse Sarah noch einmal genau überlegen, denn: 

Ich hab ihn am liebsten einfach auch den ganzen Tag um mich herum.

Alessio jedenfalls scheint aktuell kein Problem mit dem Medienrummel zu haben – ganz im Gegenteil, wie Sarah abschließend ergänzte: "Der weiß Papa und Mama machen Musik und er liebt auch die Musik (...). Der tanzt auch schon fleißig, also der ist ein kleiner Entertainer."

Verfolgst du Sarah bei Instagram?

%
0
%
0