Sarah Lombardi steht zu ihrer Liebe Michal T.: "Kein One-Night-Stand"

Die Ex von Pietro Lombardi spricht offen wie nie über ihre Affäre

Sarah Lombardi steht endlich zu ihrer Jugendliebe Michal T.  Die Pietro-Ex und Michal wurden bereits im Dezember 2016 auf einem Weihnachtsmarkt zusammen gesehen.  Sarah Lombardi versucht wieder nach vorne zu blicken und besuchte die Fashion Week in Berlin. 

Vor den Augen von Millionen beichtete Sarah Lombardi, 24, ihre Affäre mit Jugendliebe Michal T. - und verlor auf einen Schlag nicht nur Ehemann Pietro, sondern auch ihren guten Ruf. Jetzt sprach die Sängerin offen wie nie über ihre Gefühle zu Michal und darüber, wie es überhaupt zu dem Seitensprung kommen konnte - "Ich wollte wieder begehrt werden."

Sarah Lombardi: "Ich möchte wieder ohne Angst rausgehen können"

"Ich hoffe und wünsche mir, dass es endlich bergauf geht", teilt Sarah Lombardi traurig im "Bild"-Interview mit. Knapp vier Monate sind seit den Affären-Schlagzeilen (OK! berichtete) um sie und Michal T. vergangen. Und doch hat Sarah immer noch schwer an dem Liebesdrama, das mit Ex Pietro Lombardi in aller Öffentlichkeit stattfand, zu knabbern. Besonders die bösen Kommentare im Netz machen dem DSDS-Sternchen zu schaffen.

Ich möchte wieder ohne Angst rausgehen können. Ich habe kein dickes Fell. Ich beneide Menschen, die das haben. Ich lese mir aber leider alles durch, was über mich geschrieben wird. Ich sauge das alles auf wie ein Schwamm und fühle mich nachher ganz schrecklich.

Verstecken ist allerdings keine Option für die Sängerin, schließlich sind es gerade ihre Auftritte in der Öffentlichkeit, die der 24-Jährigen ihren Lebensunterhalt sichern. Und so wagte die 24-Jährige gestern, 17. Januar, einen ersten Vorstoß ins Rampenlicht: Sarah besuchte die Fashion-Show von Riani in Berlin und nahm neben Cathy Hummels in der Front Row Platz.

"Michal war kein One-Night-Stand"

Nicht mit dabei, dennoch beharrlich an ihrer Seite: Michal T., mit dem Sarah doch weit mehr verbindet als eine lockere Liebelei. Nachdem die beiden unter anderem auf einem holländischen Weihnachtsmarkt zusammen gesichtet wurden, gibt Sarah heute gegenüber "Bild" zu ...

Michal war kein One-Night-Stand, sondern er hatte eine andere Bedeutung. 

Dass Michal längst nicht nur ein Mann für einsame Stunden war, hört man auch deutlich heraus, als sie im "Grazia"-Gespräch erklärt: "Ich weiß noch nicht, ob daraus etwas Ernstes wird. Gerade bin ich froh, jemanden an meiner Seite zu haben, der mich versteht und unterstützt. Der mir Mut zuspricht, mit dem ich über alles reden kann."

"Ich habe mich für mich und Pietro nicht mehr attraktiv gefühlt"

So sehr sich Sarah über die Geburt des kleinen Alessio gefreut hatte, sie markierte doch einen Wendepunkt in der Beziehung zu Pietro. 

Ich habe mich für mich und Pietro nicht mehr attraktiv gefühlt. Pietro war bei der Geburt dabei. Hat mich wie so ein Walross da liegen gesehen. Ich habe mich danach nicht mehr wie ich gefühlt. Ich dachte, ich könnte nie wieder das Gefühl haben, dass er mich liebt, weil ich ich bin.

"Ich wollte wieder begehrt werden"

Michal T. habe ihr in dieser Zeit geben können, wozu Pietro nicht imstande war: "Ich wollte wieder begehrt werden", gibt Sarah Lombardi unter Tränen zu. 

Video: Sarah Lombardi - Darum erntet sie Hass-Kommentare!