Scarlett Johansson: Deutliche Ansage an James Franco!

In ihrer "Women's March"-Rede nahm die Schauspielerin kein Blatt vor den Mund

Am Samstag protestierten Hunderttausende Frauen in den USA gegen den US-Präsidenten Donald Trump, 71 – darunter auch Scarlett Johansson, 33. In ihrer "Women's March"-Rede knöpfte sie sich allerdings den Hollywood-Schauspieler James Franco, 39, vor …

James Franco: Heftige Kritik nach Golden Globes

Rund zwei Wochen ist es her, dass Hollywood-Stars bei einer der wichtigsten Preisverleihungen, den Golden Globes, ein Zeichen gegen sexuelle Belästigung setzten: Fast alle Gäste erschienen in schwarzen Outfits und trugen eine "Time's Up"-Anstecknadel, mit der sie ihre Solidarität gegenüber den Opfern ausdrückten.

Unter ihnen auch James Franco, der ebenfalls mit Anstecker erschien und anschließend harte Kritik dafür einstecken musste. Der Grund: Fünf Frauen meldeten sich im Anschluss an die Verleihung zu Wort und beschuldigten den Schauspieler, von ihm sexuell belästigt worden zu sein.

Scarlett Johansson: "Ich will meine Anstecknadel zurück"

Nun richtete sich Scarlett Johansson in ihrer Rede in Los Angeles zum "Women's March", einem Protestmarsch für Frauen- und Menschenrechte in Washington, an James Franco und forderte:

Ich will meine Anstecknadel zurück!

Weiter warf sie die Frage auf: "Wie kann eine Person öffentlich eine Organisation unterstützen, die Opfern sexueller Nötigung hilft, und sich privat Leute als Opfer suchen, die keine Macht haben?" Anschließend forderte sie die Anstecknadel zurück.

Zwar nannte sie den 39-Jährigen nicht namentlich, doch ein Sprecher der New Yorkerin bestätigte später der "L.A. Times", dass sie sich tatsächlich auf Franco bezog. Auch von ihrer persönlichen Erfahrung sprach die Schauspielerin.

Plötzlich war ich wieder 19 und ich begann mich an all die Männer zu erinnern, die die Tatsache ausgenutzt hatten, dass ich eine junge Frau war, die noch nicht die Fähigkeit hatte, 'Nein' zu sagen.

Auch andere Promis wie Jennifer Lawrence, 27, Adele, 29, oder Cameron Diaz, 45, versammelten sich am Samstag, um für die Rechte der Frauen einzustehen.

James Franco mit neuer Freundin bei den SAG-Awards

Der Filmproduzent scheint sich jedoch keiner Schuld bewusst zu sein. Auch in der vergangenen Nacht ließ es sich James Franco nicht nehmen, bei den SAG-Awards 2018 zu erscheinen, wo er für seine Hauptrolle in “The Disaster Artist” nominiert war. Dort zeigte er sich gut gelaunt mit seiner hübschen Freundin Isabel Pakzad. Auf dem roten Teppich ließen sich die beiden aber offensichtlich nicht blicken.

Embed from Getty Images

Folge uns bei Instagram und sei hautnah bei OK! dabei