Schäfer Heinrich: Pleite-Schock

Der "Bauer sucht Frau"-Star muss seine Schafe verkaufen

Schäfer Heinrich muss um seine Existenz fürchten. Der Landwirt erlangte in den vergangenen Jahren eine große Bekanntheit - doch nun musste er einen Teil seiner Schafe verkaufen.

Schäfer Heinrich, 51, ist am Ende seiner Kräfte. Der Landwirt wurde durch seine Teilnahme bei "Bauer sucht Frau" berühmt - doch nach vielen erfolgreichen Jahren, folgt nun der Schock: Muss er jetzt um seinen Hof fürchten?

Schäfer Heinrich muss Schafe verkaufen

Nach seiner Teilnahme am Kuppelshow-Format 2008 erlangte Schäfer Heinrich, der mit bürgerlichem Namen Heinrich Gersmeier heißt, deutschlandweit Bekanntheit. Mit seinem Schäferlied mauserte er sich zum Ballermann-Partysänger und brachte sogar noch weitere Schlager-Hits auf den Markt. Der 51-Jährige erlebte einen riesigen Hype um seine Person - doch seit einigen Monaten wurde es ruhig um ihn. Die Gage, die er für seine Gesangs-Auftritte bekam, soll er laut RTL komplett in seine Schafe gesteckt haben und somit in die Pleite gerutscht sein.

Doch nun steht Heinrich vor einem riesen Problem: Er kann seine Rechnungen nicht mehr bezahlen.

Der Januar ist der schlimmste Monat, wo alle Zahlungen fällig sind. Alles wird immer teurer,

so der Musiker im RTL-Interview. Auch die Dürre im Sommer 2018 soll einen Teil dazu beigetragen haben, dass die Tiere kaum noch etwas zu Fressen hatten ... Er musste sogar bereits 30 von seinen insgesamt 370 Schafen verkaufen - für den Landwirt eine Tragödie, denn die Tiere sind sein Ein und Alles.

Es ist alles zu viel, ich habe auch schon oft bitterlich geweint, warum geht das nicht weiter? Warum klappt das nicht und so ... 

 

 

Heinrich will sein Erbe bewahren

Als der Schäfer im Interview über seine Pleite spricht, kommen ihm die Tränen. Der Grund: Er möchte alles daran setzen, seine geliebten Schafe und den Hof zu behalten.

Ohne meine Schafe wäre mein Leben kaputt. Da wäre ich nicht mehr glücklich, das wäre mein Ende.

Seine Eltern haben den Hof damals schon geführt -  er hat ihn übernommen. 

Papa und Mama haben das zusammen aufgebaut und haben sich dafür gequält. Wenn ich daran denke, was meine Mama getan hat, die hat viele Lämmer groß gezogen und auch bei Geburten geholfen, 

sagt er weinend.

 

 

Bleibt zu hoffen, dass Heinrich einen Weg aus der Pleite findet und seine restlichen 240 Schafe behalten kann ...

Diese Artikel könnten dich auch interessieren:

Tankbetrug? Kripo ermittelt gegen Schäfer Heinrich

Endlich! Schäfer Heinrich hat seine erste Freundin

Narumol & Josef: Scheidung vor Weihnachten?

 

Glaubst du, Heinrich schafft es aus der Pleite?

%
0
%
0