Schicksalsschlag nach Krebs-Diagnose: Shannen Doherty kann keine Kinder bekommen

Der "Charmed"-Star denkt über Adoption nach

Shannen Doherty brach in der TV-Show Seit 2011 ist sie mit dem Schauspieler Kurt Iswarienko verheiratet. Von 1998 bis 2001 spielte Shannen (M.) neben Holly Marie Combs (l.) und Alyssa Milano (r.) in der erfolgreichen Serie

Viele kennen Shannen Doherty, 44, wahrscheinlich noch als quirlige "Prudence 'Prue' Halliwell" aus der beliebten Hexen-Serie "Charmed". Nach ihrem tragischen Serientod wurde es zumindest in Deutschland relativ still um die brünette Schauspielerin, bis sie im Jahr 2015 mit ihrer Brustkrebs-Diagnose an die Öffentlichkeit ging. Nun folgt der nächste Schicksalsschlag für die Schauspielerin: In der "The Dr. Oz"-Show gestand Shannen nämlich jetzt, dass sich ihr Kinderwunsch wohl niemals erfüllen wird.

Unerfüllter Kinderwunsch

Ein halbes Jahr nachdem Schauspielerin Shannen Doherty ihre Krebs-Erkrankung öffentlich machte, brach sie in der US-Talkshow "The Dr. Oz-Show" nun ihr Schweigen und sprach offen über ihren aktuellen Gesundheitszustand. Unter Tränen verriet sie, dass sich der Kinderwunsch von ihr und Ehemann Kurt Iswarienko - zumindest auf natürliche Art - nicht mehr erfüllen wird.

Wegen ihrer aggressiven Brustkrebs-Erkrankung müsse sie Medikamente nehmen, welche den Tumor in ihrer Brust verkleinern sollen. Wie die 44-Jährige weiter erklärte, nehmen die Tabletten allerdings auch großen Einfluss auf ihren Hormonhaushalt, was zur Folge habe, dass die sympathische Schauspielerin keine Kinder mehr bekommen könne:

Ich bin 44 und mein Mann und ich wollten Kinder,

offenbart Shannen im Interview mit Moderator Dr. Mehmet Oz und erklärt weiter, dass das Paar mittlerweile Adoption in Betracht zieht.

Trotz dieses herben Schicksalsschlag habe die Diagnose die Beziehung zu Ehemann Kurt gestärkt: "Es hat uns näher zusammengebracht", erklärte Kurt.

Operation

Bevor sich das Ehepaar seinen Kinderwunsch erfüllen kann, wird Shannen ihren Fokus aber erst einmal auf ihre Gesundheit legen müssen, denn wie sie tapfer erklärte, stünde der 44-Jährigen schon "bald" eine Operation, im schlimmsten Falle sogar eine Brust-Amputation bevor, da der Tumor sich nicht wie erhofft verkleinert habe. Doch auch damit habe sich die tapfere Shannen bereits abgefunden:

Es sind nur Brüste. Wenn ich das große Ganze sehe, wäre ich lieber am Leben und würde lieber mit meinem Mann alt werden.

Rechtsstreit?

Ob die ehemalige "Beverly Hills 90210"-Darstellerin sich allerdings voll und ganz auf ihre Genesung konzentrieren kann, ist fraglich. Derzeit soll sich die 44-Jährige einen Rechtsstreit mit ihrem Management liefern, da dieses die Beiträge für ihre Krankenversicherung nicht bezahlt haben soll. Shannen habe die schlimme Diagnose erst vor einem halben Jahr erhalten, hatte aber schon viel früher eine Verhärtung in ihrer Brust entdeckt, sei wegen fehlender Krankenversicherung aber nicht zum Arzt gegangen.

Wir wünschen der Schauspielerin alles Gute für die Zukunft.

 

Seht hier einen Ausschnitt des Interviews: