Schock-Diagnose für Lilly Becker: Darum bekommt sie kein zweites Kind!

Die Frau von Boris Becker leidet an einer Gebärmutter-Erkrankung

Sie wünscht sich nichts sehnlicher als ein Geschwisterchen für Amadeus, 7, doch das scheint schwieriger als gedacht. Denn wie Lilly Becker, 40, jetzt ganz offen zugab, leidet sie an einer chronischen Gebärmutter-Erkrankung!

Lilly Becker: "Ich habe vor Schmerzen geweint"

In der Vox-Sendung "Story Of My Life" blickten Lilly und Boris Becker nicht nur in ihre gemeinsame Zukunft und erklärten sich gegenseitig ihre Liebe, sondern wurden auch emotional bei dem dunklen Kapitel ihrer Trennung. Und jetzt der nächste Schlag für die 40-Jährige: Sie leidet an einer chronischen Gebärmutter-Erkrankung!

Wie Lilly jetzt in einem RTL-Interview zugab, bemerkte sie vor vier Jahren, dass irgendetwas nicht stimmt:

Von einem Moment auf den anderen, habe ich solche Schmerzen bekommen, dass ich fast das Bewusstsein verloren habe. Ich hatte solche Schmerzen, ich konnte nicht laufen, habe nur viel geweint.

Die Schock-Diagnose: Endometriose, eine unheilbare Krankheit. Dabei tritt die Gebärmutterschleimhaut nach außen, die Entzündungen hervorrufen und sogar angrenzende Organe beschädigen kann. Auch die Chancen auf ein Kind werden dadurch beeinflusst.

 

 

Very private but wanted to share ♥️#son #amadeus #loveofmylife

Ein Beitrag geteilt von Sharlely Becker (@sharlely) am

 

Trotz Schock-Diagnose: Lilly Becker hat Hoffnung

Von dem Wunsch nach einem zweiten Kind lässt sich die Mutter des siebenjährigen Amadeus aber nicht abbringen. Sie unterzog sich deshalb auch schon einer Operation und drei Hormonbehandlungen - bisher ohne Erfolg.

Es ist nicht gut für meinen Körper. Und für meinen Kopf. Du zweifelst an dir selbst. Es ist nicht mein Mann, ich bin es!

 so die 40-Jährige. Aufgeben kommt für Lilly aber nicht Frage. Sie versucht es mit Boris jetzt auf natürlichen Wege.

Folge uns bei Instagram und sei hautnah bei OK! dabei