Schock-Diagnose für Roger Cicero: Er sagt alle Konzerte ab

Der Sänger hat gesundheitliche Probleme

Schock-Diagnose für Roger Cicero!
  Kurz vor Veröffentlichung seines Albums „Cicero Sings Sinatra Einen Grund zum Freuen gibt es aber trotzdem: Roger Cicero ist Hutträger des Jahres 2015.

Roger Cicero, 45, ist einer der erfolgreichsten Sänger Deutschlands. Mit Jazz-Songs wie „Artgerecht" oder „In diesem Moment" schafft der Musiker es regelmäßig, sämtliche Konzerthallen zu füllen. Jetzt der Schock: Der 45-Jährige sagte überraschend alle Konzerttermine ab! Woran leidet Roger?

Unglaublich traurig

Der Spagat zwischen Karriere und Familie kann besonders für Stars ziemlich stressig sein. Dass man nicht immer einfach alles so unter einen Hut bekommt, musste jetzt auch Jazz-Sänger Roger Cicero am eigenen Leib erfahren. Der Musiker musste wegen eines akuten Erschöpfungssyndroms mit Verdacht auf eine Herzmuskelentzündung sämtliche Termine bis zum Jahresende absagen. Wie das Management des 45-Jährigen erklärt, kann der Künstler nicht einmal an der Veröffentlichung seines Live-Albums „Cicero Sings Sinatra" teilnehmen. Er selbst sei unfassbar traurig, dass er ausgerechnet jetzt ausfalle, immerhin habe er über ein Jahr an seinem Album gearbeitet.

Roger Cicero lässt seine Fans herzlich grüßen und freut sich schon sehr auf die Tournee im April 2016,

so das Management des Musikers.

Zu viel Stress?

Mit einem neuen Album im Gepäck hatte Roger geplant, im Dezember auf Deutschland-Tour zu gehen. Nun die erschreckende Nachricht: Aus gesundheitlichen Gründen muss der Musiker sich nun mindestens bis zum Ende des Jahres schonen und sogar alle Konzerte absagen:

Zu viele Termine, zu viele Konzerte, zu viele Verpflichtungen. Er braucht jetzt einfach eine ganze Zeit lang Ruhe und muss ein bisschen runterkommen,

teilte Karin Heinrich vom Management des Hamburgers im offiziellen Statement mit.

Kleiner Trost für die Fans

Das neue Album, welches Cicero anlässlich des 100. Geburtstag von Frank Sinatra(✝ 82) aufnahm, erscheint am Freitag, den 27. November 2015, trotzdem.

Wir wünschen dem Musiker alles Gute!