Schock für Carsten Spengemann: Auto angezündet!

Die Polizei ermittelt nun offenbar wegen Brandstiftung

Das Auto von Carsten Spengemann wurde komplett zerstört.  Der Moderator und seine Freundin Julie Groß waren zu einem Spaziergang aufgebrochen.  Mit dabei war auch die Hündin des Pärchens - Emma. 

Riesiges Entsetzen bei Carsten Spengemann: Der Moderator wollte eigentlich nur einen entspannten Waldspaziergang mit seiner Freundin Julie Groß, 27, und Hündin Emma unternehmen. Doch als der 43-Jährige zu seinem Wagen zurückkehrt, steht dieses in Flammen. Offenbar eine mutwillige Aktion, denn jetzt soll Polizei wegen Brandstiftung ermitteln. 

Auto stand in Flammen

Lichterloh brannte der Audi von Carsten Spengemann, als er von seinem kurzen Ausflug zurückkehrte. Wie "Radio Tele Nord" berichtet, war der ehemalige DSDS-Moderator (2002-2004) mit seiner Freundin Julie Groß und der gemeinsamen Hündin in Großhansdorf bei Hamburg zu einem Waldspaziergang aufgebrochen - dann der Schock: Das auf einem Parkplatz abgestellte Auto stand in Flammen, konnte von den Einsatzkräften der Feuerwehr zwar gelöscht werden, der Schaden ist jedoch irreparabel.

Doch wie kam es zu dem schockierenden Zwischenfall? Dieser Frage will jetzt die Polizei nachgehen und ermittelt wegen Brandstiftung. Zeugen sollen dabei helfen, den Fall aufzuklären. 

Carsten Spengemann schockiert

Zurück bleibt Carsten Spengemann, den verständlicherweise noch immer der Gedanke quält, was noch alles hätte passieren können. Auf Facebook schreibt er:

(...) Und prompt gehen einem Gedanken durch den Kopf, die mir den Magen umdrehen....Was wäre wenn wir kurz Emma im Auto gelassen hätten... Hoffentlich klärt sich bald alles auf.