Schock für Sängerin Pink: Privatjet geht in Flammen auf!

Der Flieger musste notlanden

Dramatische Minuten beim Anflug auf die dänische Stadt Aarhus. Der von Sängerin Pink, 39, angemietete Privatjet fing bei der Landung Feuer – an Bord befand sich laut Medienberichten ihre Crew und ihr Manager.

Sängerin Pink: Feuer-Hölle!

Wie der "Stern" berichtet, habe Pink das Flugzeug angemietet, sei aber selber nicht an Bord gewesen. Bei dieser Nachricht dürfte ihr aber ein Schauer über den Rücken gelaufen sein: Die Maschine ist bei der Landung in Flammen aufgegangen. Eigentlich gehörte der Flug für Pinks Crew, im Rahmen ihrer Welttournee, zur Routine.

Der Privatjet soll den Flughafen von Aarhus in der Nacht zu Dienstag angesteuert haben. Die Piloten sollen ein Feuer bemerkt und blitzschnell reagiert haben. Sie leiteten eine Notlandung ein. Ein Großteil des Flugzeugs sei völlig ausgebrannt. Hier kannst du dir die Bilder des Wracks ansehen.

 

Alle Passagiere konnten gerettet werden

Laut "Bild" befanden sich vier US-Bürger, zwei australische Staatsbürger, ein Brite, zwei Piloten aus Österreich und Deutschland und eine Flugbegleiterin aus Deutschland an Bord. Darunter auch der Manager der Sängerin. Alle Passagiere haben das Flugzeug unverletzt verlassen. Die Unfallursache ist noch völlig unklar. Die Ermittlungen laufen.

Diese Artikel könnten dich auch interessieren:

Pink: Skandal in Berlin

Pink: Wie lange hält ihre Ehe das noch aus?

Themen