Schock-Geständnis! Ozzy Osbourne fast an Überdosis gestorben

Tochter Kelly Osbourne verrät in ihrem neuen Buch nun erschreckende Details über den Rocker

Riesiges Schock-Geständnis: Ozzy Osbourne soll versucht haben, sich das Leben zu nehmen und wäre fast an einer Überdosis gestorben. Diese schlimmen wie intimen Details beschreibt Tochter Kelly Osbourne nun in ihrem neuen Buch Der Grund für die Medikamenten-Überdosis: Ozzy Osbourne hatte Angst, seine Ehefrau Sharon Osbourne zu verlieren. Die 64-Jährige litt 2002 an Darmkrebs.

Eins ist klar: Ozzy Osbourne, 68, zählt zu den exzentrischsten Musikern unserer Zeit. In der Hochzeit seiner Karriere sorgte er nicht nur mit seiner Alkohol- und Drogensucht für Schlagzeilen, sondern auch damit, dass er angeblich lebenden Tieren auf der Bühne den Kopf abbiss! Zuletzt sorgte der Skandal-Rocker für Aufsehen, als die Trennung von Ehefrau Sharon Osbourne, 64, aufgrund einer Affäre an die Öffentlichkeit kam. Nun sorgt ausgerechnet Tochter Kelly Osbourne, 32, für den nächsten Schock, denn in ihrem neuen Buch verrät sie, dass ihr Vater um ein Haar an einer Überdosis gestorben wäre.

Ozzy Osbourne wollte sich das Leben nehmen

Dass Kelly Osbourne kein Blatt vor den Mund nimmt, ist mittlerweile bekannt. Schon in der Reality-Show "The Osbournes" zeigte die 32-Jährige damals, dass sie sagt was sie denkt und auch in den sozialen Netzwerken lässt sich das Model nicht den Mund verbieten. "There is no F**king Secret" heißt nun das neue Buch, welches im April erscheint und in diesem verrät Kelly ungeschönt Details aus ihrem Privatleben. Doch damit noch lange nicht genug, denn ausgerechnet über ihren Vater, den Skandal-Rocker Ozzy Osbourne macht sie in dem Buch nun eine schockierende Aussage: Der 68-Jährige wollte sich das Leben nehmen, wäre beinah an einer Überdosis gestorben!

Medikamenten-Überdosis und Alkoholvergiftung

Als Sharon Osbourne 2002 an Darmkrebs erkrankte, ging es der Ehefrau des "Black Sabbath"-Frontmanns teilweise so schlecht, dass Ozzy Osbourne aus Verzweiflung einen Medikamenten-Cocktail zusammenmischte, den er mit Wodka eingenommen haben soll:

Dad stand da in Boxershorts und ich sah ihm zu, wie er mit seinen Händen in einer Pillendose wühlte, eine Handvoll herunterschluckte und dann mit Wodka nachspülte,

heißt es in einem Auszug aus Kellys Buch, welchen "Page Six" kürzlich veröffentlichte.

Sorge um Ehefrau Sharon Osbourne

Der 68-Jährige sei damals sofort ins Krankenhaus gebracht worden, habe auf der Fahrt aber einen schweren Zusammenbruch erlitten. Nach Angaben von Kelly Osbourne, sei ihr Vater anschließend sofort wegen einer Medikamenten-Überdosis und einer schweren Alkoholvergiftung notbehandelt worden. Der Grund für den Selbstmordversuch könnte wohl kaum dramatischer sein: "Dad konnte den Gedanken nicht ertragen, meine Mutter zu verlieren", heißt es weiter.

Heute geht es Ozzy Osbourne gesundheitlich wieder besser und auch Ehefrau Sharon Osbourne gilt mittlerweile als geheilt. Nach ihrer Trennung aufgrund einer Affäre des 68-Jährigen, will das Ehepaar in diesem Jahr sogar sein Ehegelübde erneuern, wie die 64-Jährige gegenüber "The Sun" verriet.