Schock! Mark Salling wegen Besitzes von Kinderpornografie verhafet

Die Polizei soll verdächtige Fotos im Haus sichergestellt haben

Mark Salling muss dieses Silvester offenbar im Gefängnis verbringen. Nach einem Haftbefehl hatte die Polizei am Dienstagmorgen, 29. Dezember,  das Anwesen des "Glee"-Darstellers durchsucht und dabei Beweise des Besitzes von Kinderpornografie gefunden. Laut "TMZ" wurde der 33-Jährige sofort verhaftet.

Bilder deuten auf Kinderpornografie hin

Er wurde heute Morgen wegen Besitzes von Kinderpornografie verhaftet ,

bestätigte auch Aaron Jefferson, ein Vertreter der Polizei in Los Angeles gegenüber "People" die Festnahme. In die Wege geleitet wurde der Haftbefehl gegen den Schauspieler durch die Sondereinheit "Internet Crimes Against Children Task Force".

Er wurde vor zwei Jahren von seiner Ex verklagt!

Bekannt ist zudem, dass Salling bereits im Jahr 2013 von der Polizei registriert wurde. Damals hatte seine Ex-Freundin Roxanne Gorzela ihn verklagt, weil er sie zu Sex ohne Kondom gezwungen hatte. Als sie von ihrem damaligen Freund Beweise verlangte, dass er nicht mit Geschlechtskrankheiten infiziert sei, habe er sie zu Boden gestoßen. Daraufhin sie sich am Knie verletzt und mehrere Blutergüsse davongetragen haben. Schließlich musste Salling in dem Fall umgerechnet fast 2,5 Millionen Euro an das Model zahlen.

Ob der Schauspieler bereits nach Zahlung einer wieder aus dem Gefängnis entlassen wurde, ist nicht bekannt.