Schock! Schüsse in Miranda Kerrs Malibu-Villa

Ein Eindringling lieferte sich blutige Auseinandersetzung mit Security-Mann

Auf dem Anwesen von Topmodel Miranda Kerr, 33, in Malibu spielte sich gestern Morgen, 14. Oktober, ein blutiges Szenario ab. Als ein Unbekannter sich Zugang zu der Villa verschaffen wollte, kam es zu einer Auseinandersetzung mit einem der Leibwächter. Beide Männer wurden mit schweren Verletzungen ins Krankenhaus eingeliefert. Dies berichtete das US-Nachrichtenportal "TMZ".

Blutiger Zwischenfall: Sicherheitsmann schießt auf Eindringling

Was für ein Schock für Miranda Kerr! Nachdem erst kürzlich Kim Kardashian Opfer eines Raubüberfalls wurde, bekam es nun das ehemalige "Victoria's Secret"-Model mit der Angst zu tun. "TMZ" zufolge stellte ein Bodyguard einen Eindringling, der über den Zaun geklettert war. Der Unbekannte verletzte den Leibwächter mit einem Messer am Auge, woraufhin dieser sich mit mehreren Schüssen gegen den Übeltäter wehrte. ​

Glück im Unglück für Miranda Kerr und Sohn Flynn

Miranda Kerr und ihr fünfjähriger Sohn Flynn waren zur Tatzeit zum Glück nicht zu Hause, dennoch dürfte das blutige Ereignis einen großen Schrecken verursacht haben. Nach der Scheidung von Orlando Bloom war die junge Mutter mit dem gemeinsamen Kind in das Luxus-Anwesen gezogen. Auch Bloom hat sich ein Haus in Malibu gekauft, um viel Zeit mit Flynn verbringen zu können.