Schock! Sexueller Übergriff auf Lena Dunham

Der "Girls"-Star und Freundin Jenni Konner offenbarten nun den schlimmen Vorfall

Großer Schock-Moment für Lena Dunham: Nach Gemeinsam mit Freundin Jenni Konner offenbarte Lena Dunham den sexuellen Übergriff nun in ihrem Lena Dunham ist als Feministin und Körperrechtsaktivistin aktiv. Regelmäßig postet Lena Dunham freizügige Fotos von sich im Netz, um damit anderen Frauen Mut zu machen.

Lena Dunham ist ein wahres Multi-Talent: Nicht nur als Schauspielerin ist die 30-Jährige super erfolgreich, sondern auch als Feministin und Körperrechtsaktivistin engagiert sie sich immer wieder. In ihrer Erfolgs-Serie "Girls" ließ sie regelmäßig die Hüllen fallen und auch auf ihrem Instagram-Account zeigt sie sich oft freizügig, um anderen Frauen Mut zu machen. Doch genau aus diesem Grund soll die sympathische Schauspielerin nun nach Drehschluss von einem TV-Produzenten sexuell belästigt worden sein, wie sie und Freundin Jenni Konner, 45, in Lenas "Lenny Letter" nun offenbarten.

Sexueller Übergriff nach Drehschluss

Es ist wirklich unfassbar: Zum wiederholten Male wurde Schauspielerin Lena Dunham Opfer sexueller Gewalt. In ihrem berühmten feministischen Newsletter "Lenny Letter" offenbarte die 30-Jährige nun erneut ein trauriges Ereignis. Gemeinsam mit ihrer Freundin und Kollegin Jenni Konner sprach sie öffentlich über einen Vorfall, der sich nach Drehschluss von "Girls" zugetragen haben soll. Ein TV-Produzent soll Lena vor einem Restaurant abgepasst haben, weil sie eine Freundin für seine Show überreden sollte "ihre Brüste im TV zu zeigen":

Wir trafen einen kleinen Teil der Crew einer anderen TV-Serie, die in der Nähe gedreht wird, und haben uns vorgestellt. Innerhalb von fünf Minuten schmiss sich ein Produzent und Regisseur an Lena ran,

so Jenni Konner in dem gemeinsamen Artikel.

"Du würdest doch alles zeigen"

Der besagte Mann habe Lena Dunham ein Handy vor die Nase gehalten, auf dessen Display eine gemeinsame Freundin zu sehen gewesen sein soll, daneben ein entblößter Penis. Der TV-Produzent habe die 30-Jährige aufgefordert sich mit einer seiner Schauspielerinnen zu treffen:

Nicht, weil er dachte, dass die zwei sich mal kennenlernen sollten. Sondern, damit Lena die Kollegin überzeugt, im Fernsehen 'ihre Titten zu zeigen, oder zumindest ein bisschen Vagina'. Weil Lena doch sicherlich Überzeugungsarbeit leisten könne. Schließlich 'würdest du doch alles zeigen. Sogar dein Arschloch.

Lena Dunham und Jenni Konner wollen Mut machen

Offenbar sind Vorfälle wie diese keine Seltenheit. Jenni Konner berichtet weiter, dass Lena Dunham regelmäßig mit solchen Reaktionen von Männern zu kämpfen habe. Die beiden hätten sich entschieden diese Geschichte zu veröffentlichen, um anderen Frauen Mut zu machen: "Es reicht nicht, zu wissen, dass es falsch ist. So geben wir auch anderen Frauen den Mut, zu sprechen."

Besonders tragisch: Es ist nicht das erste Mal, dass Lena Dunham Opfer sexueller Gewalt wird. In ihrer Autobiografie "Not that kind of girl" offenbarte die 30-Jährige, als Studentin vergewaltigt worden zu sein.