Schock! So knapp entkam Ellie Goulding dem Tod

Die "Burn"-Interpretin drohte zu ertrinken

Diese Nachricht ist ein großer Schock: Sängerin Ellie Goulding, 29, wäre vor wenigen Wochen beinahe bei einem Unfall ums Leben gekommen. Anfang Januar verbrachte die "Love Me Like You Do"-Sängerin ein paar Tage in Norwegen. Gemeinsam mit dem Promi-Fotografen Conor McDonnell, 20, war sie abends mit einem sogenannten "Bandvagn 206" unterwegs, als das Mehrzweckfahrzeug plötzlich von der Straße abkam und erst auf einem zugefrorenen See wieder zum Stehen kam...

Das wäre beinahe schief gegangen

Sängerin Ellie Goulding ist dem Tod nur ganz knapp von der Schippe gesprungen. Als sie sich gemeinsam mit dem Fotografen Connor McDonnell auf der Durchreise in Norwegen befand, kam ihr Fahrzeug wegen der herrschenden Minustemperaturen und der Glätte von der Straße ab. Erst auf einem zugefrorenen See kam der Wagen wieder zum Stehen. Das Dramatische: Das Eis gab unter dem Gewicht des Fahrzeugs zunehmend nach und der Wagen drohte samt seiner Insassen einzubrechen!

Ein großer Schock

Die zwei handelten geistesgegenwärtig und konnten so Schlimmeres verhindern: Durch das Dach des Fahrzeugs schafften sie es, sich nach draußen zu retten. Nur wenige Minuten später war der Wagen völlig in dem eiskalten See versunken. Auf seinem Instagram-Account postete der Fotograf ein Foto von dem dramatischen Moment und beschrieb die schlimmen Erlebnisse:

 

 

Eigentlich wollten Ellie Goulding und ich nichts darüber posten, aber wir entschieden uns, dass es zu schrecklich war, um die Geschichte nicht zu erzählen. Dieses Foto ist ein paar Wochen alt, als wir in Norwegen waren. Dieser Moment, wenn du bei minus 25 Grad irgendwo im Nirgendwo in absoluter Finsternis in Norwegen bist und dein Wagen in der Mitte eines Sees ins Eis eingebrochen ist und du dich aus dem Dach nach draußen retten musst. Mein erster Gedanke war ‚Oh scheiße‘ Mein Zweiter: ‚Mach Fotos.‘ Wir saßen im vorderen Teil. Dieser Teil ist auf dem Foto schon ziemlich weit unter Wasser. Nur wenige Minuten später war alles komplett unter dem Wasser und dem Eis verschwunden.

"Fahr' nicht auf einen zugefrorenen See"

Auch Ellie postete das Foto ihres Freundes auf ihrem Instagram-Account und schrieb dazu: "Rückblick zu dem Ereignis vor ein paar Wochen, als ich und Conor McDonell beinahe in einem minus 30 Grad kalten See geendet wären. Notiz an mich selbst: Fahr nicht mit einem BV206 auf einen zugefrorenen See.“

Glücklicherweise konnten die beiden der eisigen Todesfalle noch rechtzeitig entkommen und haben wohl auch den Schock bereits wieder einigermaßen verdaut.

Seht hier ein Video zum Thema: