Sean Penn verklagt Lee Daniels auf 10 Millionen Dollar

Der Schauspieler wehrt sich gegen Prügel-Anschuldigung

Mit einem Frauenschläger lässt sich Sean Penn nicht ungestraft vergleichen.  Im Juni diesen Jahres haben sich Sean Penn und Charlize Theron getrennt. Ob das an seinem Temperament lag?

Eins ist spätestens jetzt klar - mit Sean Penn, 55, sollte man es sich nicht verscherzen. Hätte daran auch mal Filmemacher Lee Daniels gedacht, bevor er über den Schauspieler herzog. Zu spät! Denn nun hat der 55-Jährige eine fette Klage am Hals - über 10 Millionen Dollar! 

Sean, ein Frauenschläger? 

Dass Sean Penn zu der härteren Sorte der Hollywood-Männer gehört, ist mittlerweile bekannt. Der Ex von Charlize Theron soll schon den Öfteren aus der Haut gefahren sein - sogar von heftigen Auseinandersetzungen in seinen früheren Ehen war bereits die Rede. Ungezügeltes Temperament? Ja! Aber ein Frauenschläger? Genau als solchen beschrieb Filmemacher Lee Daniels den "The Gunman"-Star jetzt in einem Interview. 

Dort hatte der Produzent Penn mit einem Darsteller (Terrance Howard) aus seiner Serie "Empire" verglichen, der zugegeben hatte, seine Ehefrau geschlagen zu haben. Gegenüber "Hollywood Reporter" erzählte Daniels:

Terrance hat nichts anderes getan als Marlon Brando oder Sean Penn und plötzlich ist er der verdammte Teufel!

10 Millionen Dollar-Klage

Ups! Hätte er das mal lieber nicht gesagt. Denn mit häuslichen Gewalttätern lässt sich der Schauspieler nicht so einfach in Verbindung bringen. Logische Konsequenz für Penn: eine Klage über zehn Millionen Dollar gegen den "Empire"-Schöpfer. Ein entsprechender Antrag soll bereits beim "New York Supreme Court" eingegangen sein. 

Sean "seit Jahren skandalösen Angriffen ausgesetzt"

In der Anklageschrift, die dem "Hollywood Reporter" vorliegt, heißt es:

Als Resultat von Penns Status in der Öffentlichkeit, ist er seit Jahren skandalösen, bösartigen und haltlosen Angriffen ausgesetzt. Aber Penn hat, wie jeder andere Mensch auch, das Recht, sich dagegen zu wehren.

Und wir sind gespannt, welches Ende der kleine Männerkrieg nehmen wird.