Seeed-Frontmann Demba Nabé ist tot

Der Musiker verstarb unerwartet am Donnerstagmorgen

Traurige Nachrichten aus der Musikwelt: Demba Nabé, Frontmann der Musikband Seeed ist im Alter von nur 46 Jahren gestorben, wie der Anwalt der Gruppe gegenüber dem "Tagesspiegel" bestätigte.

Demba Nabé ist gestorben

Große Trauer bei der Berliner Kult-Band Seeed: Frontmann Demba Nabé, auch bekannt unter seinem Künstlenamen "Boundzound" ist tot. Die traurige Meldung über den Tod des Musikers, der neben Peter Fox und Frank A Dellé Kopf der Band war, bestätigte Anwalt Christian Schertz gegenüber dem "Tagesspiegel".

Demnach sei Demba Nabé am Donnerstagmorgen (31. Mai) verstorben. Zur Todesursache sind bislang keine Informationen bekannt. Die Nachricht über den Tod des Musikers habe auch die übrigen zehn Bandmitglieder schwer getroffen:

Da die Nachricht von Dembas Tod die Band tief getroffen hat und sie Zeit und Ruhe für ihre Trauer benötigt, bitten wir aktuell von weiteren Fragen Abstand zu nehmen,

so Schertz weiter.

Große Trauer bei Seeed

Auch auf der offiziellen Facebook-Seite reagierte die Band Seeed auf den Tod von Demba Nabé, indem sie ihr Profilbild gegen ein völlig schwarzes Bild tauschte. Ebenso wurde auch das Titelbild durch ein Schwarz-Weiß-Foto des verstorbenen Musikers ersetzt: "Wir trauern um unseren Freund und Sänger Demba Nabé", heißt es zu dem Bild:

 

Demba Nabé wurde nur 46 Jahre alt.

Wir wünschen allen Angehörigen viel Kraft.

Melde dich beim OK!-Newsletter an und die Star-News kommen exklusiv zu Dir!

 

Themen
Artikel enthält Affiliate-Links