Selbstmordgedanken: So schlimm ging es Bella Thorne als Teenager wirklich

Der ehemalige Disney-Star sagt: "Ich habe daran gedacht, mich umzubringen"

Als Teenager hat man es oft nicht leicht. Doch noch schlimmer wird es, wenn einem die ganze Welt beim Heranwachsen zusieht. So wie Bella Thorne, 19, die als Disney-Star berühmt geworden ist. Dass ihr die Zeit schwer zu schaffen machte, erzählte sie jetzt im Interview mit "Harper's Bazaar"...

Bella Thorne erschreckend dünn

Bella Thorne sorgte in der Vergangenheit immer wieder durch ihre Flirts mit Hollywood-Hotties für Aufsehen. So soll sie jetzt Toni Garrns Ex Chandler Parsons daten und war auch schon mit "Teen Wolf"-Star Taylor Posey zusammen. Dabei kennt man die Schönheit vor allem so: Mit bunten Haaren, im Bikini am Strand und einem Lächeln im Gesicht. Doch Bella sorgt auch immer wieder für Unruhe, denn auf Instagram zeigte sie sich vor Kurzem auch erschreckend dünn...

 

 

I swam with da piggies 😈💙🐷 #piggies #beach #lovin

Ein Beitrag geteilt von BELLA (@bellathorne) am

 

Bella Thorne: So schlimm ging es ihr wirklich

Dass hinter der Fassade des immer strahlenden Disney-Stars eben auch traurige Zeiten liegen, verriet sie jetzt im Interview mit "Harper's Bazaar"...

Ich hatte wirklich dunkle Gedanken. Als ich jünger war dachte ich daran, mich umzubringen,

so der "Shake it Up"-Star, der die Gedanken an Selbstmord für scheinbar normal hielt:

Wenn du wütend auf dich selbst bist und darauf, welchen Verlauf dein Leben genommen hat, denkt man an solche Dinge,

erzählt die 19-Jährige weiter.

Bella möchte Gutes über Social Media verbreiten

Jetzt möchte die Schauspielerin ihre Erfahrung dazu nutzen, um anderen zu helfen. Vor allem ihren zahlreichen Fans auf Instagram und Twitter möchte sie zeigen, dass Offenheit gut sein kann:

Alle Teenager machen irgendwann schwierige Zeiten durch und keiner spricht mit dem anderen darüber. Also wenn nur eine Person den ersten Schritt macht und ihnen die Hand reicht, folgen die anderen dann. Die Menschen sollen wissen, dass es okay ist darüber zu sprechen.