Selena Gomez träumte von Hochzeit und Kindern mit Justin Bieber

Nach den Verlobungs-News mit Hailey Baldwin bricht für die Sängerin eine Welt zusammen

Während für Justin Bieber, 24, nach der Verlobung mit Hailey Baldwin, 21, ein neuer Lebensabschnitt beginnt, versinkt Ex Selena Gomez, 25, in Verzweiflung …

Justin Bieber und Hailey Baldwin: Verlobung nach 27 Tagen

Spinnt der? Das war wohl bei vielen Fans von Justin Bieber der erste Gedanke, als der 24-Jährige am 9. Juli stolz die Verlobung mit Hailey Baldwin verkündete. Knapp einen Monat waren die beiden Turteltauben zu diesem Zeitpunkt wieder liiert - nun wollen sie ihr restliches Leben miteinander teilen. Und was ist mit Selena Gomez? Die ist laut eines Insiders am Boden zerstört.

Sie hat von der Verlobung über Freunde erfahren. Die gaben ihr sofort Bescheid, als die Neuigkeiten publik wurden. Sie hat versucht ruhig zu bleiben und gesagt, sie sah es kommen. Aber sie war geschockt. Und ja, sie ist verzweifelt,

so die Quelle gegenüber der US-amerikanischen „InTouch“.

 

 

Selena Gomez: „Sie hielt an der Hoffnung fest, Justin zu heiraten“

Für die „It Ain’t Me“-Interpretin ist es nicht nur schwer, ihre große Liebe mit einer anderen Frau zu sehen. Sie soll sich bereits ihre gemeinsame Zukunft mit Justin erträumt haben!

Sie hielt an der Hoffnung fest, Justin zu heiraten und seine Kinder zu bekommen,

so der Insider weiter. Ihren Kummer soll Selena Medienberichten zufolge in Alkohol ertränken. Schon nach dem erneuten Liebes-Aus mit Justin Anfang des Jahres habe ihr Hochprozentiges über den Trennungsschmerz hinweggeholfen.

 

 

Dabei sind alkoholhaltige Getränke für die 25-Jährige nach ihrer Nierentransplantation im vergangenen Jahr tabu. Doch das scheint Sel wenig zu interessieren: „Selena spielt mit dem Feuer! Sie braucht dringend Hilfe, bevor sie in einen Teufelskreis gerät, der sie umbringen wird“, heißt es aus dem Umfeld der Sängerin. Es bleibt zu hoffen, dass dieser Ernstfall nicht eintreten wird …

Like OK! bei Facebook und verpasse keine Star-News

 

Artikel enthält Affiliate-Links