Selma Blair: 1. Statement nach Flugzeug-Ausraster

Der "Eiskalte Engel"-Star hatte an Bord eines Fliegers einen Zusammenbruch erlitten

Nach dem dramatischen Ausraster von Selma Blair, 43, an Bord eines Flugzeugs am Montag, 20. Juni, gab der „Eiskalte Engel“-Star jetzt ein erstes, öffentliches Statement ab. Die Schauspielerin befand sich am besagten Tag auf dem Rückflug von Cancun, Mexiko, nach Los Angeles und hatte plötzlich begonnen wirre Dinge durch das Flugzeug zu schreien. Nach der Landung musste sie direkt von einem Krankenwagen abgeholt werden. Das Traurige: Ihr vierjähriger Sohn Arthur war mit in der Maschine. Heute tut Selma der Vorfall sehr leid, wie sie gegenüber „Vanity Fair“ erklärte.

Selma Blair war zum Zeitpunkt des Ausrasters nicht sie selbst

Zwei Tage sind seit dem Zusammenbruch von Selma Blair vergangen. Genug Zeit, um das Vergangene zu reflektieren. Die 43-Jährige gab gegenüber der amerikanischen „Vanity Fair“ ein schriftliches Statement ab, welches gleichzeitig auch eine Entschuldigung beinhaltete.

"Ich schäme mich sehr für den Vorfall"

Ich habe einen großen Fehler begangen. Nach einem traumhaften Urlaub mit meinem Sohn und seinem Vater, habe ich Alkohol mit Medikamenten gemischt, wodurch ich einen Blackout hatte und ich Dinge gesagt und getan habe, die ich sehr bereue. Mein Sohn hat bei seinem Vater mit Kopfhörern geschlafen, diese Gunst rettete mich. Ich nehme die Sache sehr ernst und ich entschuldige mich bei allen Passagieren und der Crew, die ich verstört habe und ich danke allen Menschen, die mir anschließend geholfen haben. Ich bin ein Mensch, der Fehler macht und ich schäme mich sehr für den Vorfall. Es tut mir wirklich leid.

Inwieweit Sohn Arthur Saint Bleick den Vorfall wirklich mitbekommen hat, oder nicht, ist unklar. Wir wünschen Selma Blair nun eine gute Genesung und ihrer Familie alles Gute.

Seht hier im Video alle Infos zu Selma Blairs Zusammenbruch: