Sex-Flaute: Bei Daniela Katzenberger & Lucas Cordalis läuft derzeit nichts im Bett

Die frischgebackenen Eltern haben mit Baby Sophia alle Hände voll zu tun

Bei Lucas Cordalis und Daniela Katzenberger ist gerade nur Kuscheln angesagt. Baby Sophia stellt das Leben von Mama und Papa auf den Kopf. Super-Papa Lucas braucht gerade gaaanz viel Kaffee.

Wenn das erste Baby endlich auf der Welt ist, dreht sich das komplette Leben der frischgebackenen Eltern nur noch um diesen winzigen Menschen. Anders ist das auch nicht bei Daniela Katzenberger, 29, Lucas Cordalis, 43, und ihrer niedlichen Sophia. Das Trio bildet die perfekte kleine Familie und könnte glücklicher nicht sein. Nur eine Sache bleibt gerade total auf der Strecke ...

Hallo neues Leben!

Kein Zweifel: Erst durch Baby Sophia sind Daniela Katzenberger und Lucas Cordalis ein Liebespaar, zwischen das kein Blatt mehr passt. Die beiden würden alles für ihre Kleine tun und betten ihr erstes Kind flauschig weich auf Rosen.

Und trotzdem scheint sich nicht alles geändert zu haben: Dani ist noch immer auf all ihren Fotos perfekt gestylt, der Lippenstift sitzt, die blonden Haare wallen wie zuvor. Oder ist das tatsächlich nur der erste, oberflächliche Eindruck?

Seit der TV-Geburt steht wohl doch so manches auf dem Kopf. In einem aktuellen Video des Senders RTL verrät das Pärchen nun, was derzeit bei ihnen Zuhause noch läuft ... und das ist nicht wirklich viel. Denn im Bett herrscht absolute Flaute.

 

Es läuft nichts, nur die Spieluhr. Sechs Wochen nach einem Kaiserschnitt läuft nichts. Das kann jeder nachlesen

, so die erschöpften, aber glücklichen Eltern im Interview.
 

Erst Hölle, dann Himmel

Die ersten Wochen seien für Daniela die Hölle gewesen. Chronische Müdigkeit, Augenringe bis zum Boden und die unfreiwillige Sex-Flaute. Baby Sophia macht die Entbehrungen allerdings mit ihrem Wesen wieder wett. Auch die Liebe zwischen Lucas und seiner Freundin sei stärker, als jemals zuvor.

Daniela verrät:

 

Mit 29 Jahren habe ich bereits alles, was ich mir je erträumt habe.