Shannen Doherty: Sie zeigt dem Krebs den Mittelfinger

Die Schauspielerin bekam Anfang 2015 die Diagnose Brustkrebs

Dass Shannen Doherty, 45, eine echte Kämpferin ist, bewies die tapfere Schauspielerin in den letzten Wochen mehr als einmal. Denn während sich viele Krebskranke in dieser schweren Zeit wahrscheinlich am Liebsten irgendwo verkriechen würden, ließ die "Beverly Hills"-Darstellerin ihre Fans stattdessen an ihren schwersten Momenten teilhaben. Erst vor ein paar Tagen sprach die 45-Jährige in einem Interview offen über ihr schweres Schicksal. Doch all das würde sie wahrscheinlich nicht ohne ihre Familie und Freunde schaffen, mit denen sie dem Krebs nun gemeinsam den Mittelfinger zeigt.

Shannen zeigt dem Krebs den Mittelfinger

Seit Februar 2015 kämpft Shannen Doherty nun schon gegen den Brustkrebs an und zeigt dabei immer wieder, was für eine Löwin in ihr steckt. Erst kürzlich rasierte sie sich die Haare ab und dokumentierte diesen schweren Augenblick auf ihrem Instagram-Account.

 

 

Und dass die "Charmed"-Darstellerin selbst in dieser dunklen Zeit weder den Mut noch die Fröhlichkeit verloren zu haben scheint, macht nun ein Schnappschuss, den Ehemann Kurt Iswarienk auf Instagram postete, mehr als deutlich. Darauf tragen er und Shannens gute Freundin Anne ein Kopftuch, während sich die Schauspielerin mit witziger pinker Perücke geschmückt hat. Und zusammen strecken sie demonstrativ den Mittelfinger der Kamera entgegen. Ganz nach dem Motto: Scheiß Krebs, du kannst uns gar nichts!

 

 

Rührende Unterstützung von Ehemann Kurt

Und auch der Hashtag "fuckcancer" verdeutlicht wohl nur allzu gut, dass Shannen auch weiterhin kämpfen wird. Und das mit der Unterstützung ihrer Familie und Freunde.

Krebs ist wie ein Buch mit so vielen Seiten, dass du keinen Weg siehst, sie alle auf einmal zu lesen. Aber wenn du dir eine Seite nach der nächsten vornimmst, ergibt sich eine Geschichte und sie nimmt auf unerwartete Weise Gestalt an. Der Ausgang ist nicht klar oder du rechnest nicht damit, aber du findest heraus, während du durch diese Reise gehst, dass das nicht der Punkt ist. Die Reise ist es. Und die Menschen, mit denen du auf diesem Weg verbunden bist, sind der Punkt,

so Kurt zu dem Foto.

Wir wünschen Shannen weiterhin viel Kraft!