Shiloh Jolie-Pitt: "Rette uns, Daddy!"

Flucht vor Mama Angelina Jolie

Angelina Jolie, 44, setzte gerade alle Hebel in Bewegung, um Sohn Maddox, 18, in Zeiten der Coronavirus-Pandemie aus Südkorea zurück nach Hause zu holen, um all ihre Kinder bei sich zu haben. Doch Tochter Shiloh Jolie-Pitt, 13, will lieber zu Papa Brad Pitt, 56, flüchten!

Stich ins Herz für Angelina Jolie

Von einer guten Mutter-Tochter-Beziehung kann bei Angelina Jolie und Shiloh Jolie-Pitt wohl keine Rede sein. Die 13-Jährige sorgte bereits vor Monaten für Aufsehen, weil US-Medien berichteten, dass sie lieber bei Papa Brad, als bei Mama Angie leben würde:

Die schmutzige Scheidung hat Shiloh am meisten mitgenommen. Sie hatte immer eine besondere Verbindung zu Brad, die sie und Angie niemals haben würden - und Shi bettelt darum, bei ihrem Vater leben zu dürfen,

offenbarte ein Insider gegenüber "National Enquirer".

Mehr zu Shiloh Jolie-Pitt:

 

 

Shiloh soll ihren Vater nach wie vor schrecklich vermissen, doch dennoch ließ sich die 44-Jährige nicht erweichen, ihrer Tochter den Wunsch, bei dem 56-Jährigen leben zu dürfen, zu erfüllen. Es hieß, Angie sei viel zu beschäftigt mit dem Scheidungskrieg und ihrer Filmkarriere, sodass kaum Zeit für die individuellen Wünsche ihrer sechs Kinder bliebe.

Verzweifelter Hilferuf von Tochter Shiloh

In Zeiten der Coronavirus-Krise sieht das aber offenbar anders aus. Weil Angie während der Pandemie all ihre Kinder bei sich haben wollte, kämpfte sie gerade erst darum, Sohn Maddox, der sein Studium in Südkorea wegen der Pandemie unterbrechen musste, wieder zurück nach Los Angeles zu holen.

Shiloh Jolie-Pitt scheint aber genau darauf absolut keine Lust zu haben - im Gegenteil: die 13-Jährige soll ihren Vater angefleht haben, die Quarantäne-Zeit bei ihm verbringen zu dürfen. Ein Insider offenbarte gegenüber "New Idea", dass sie Brad eine dramatische SMS geschickt haben soll, in der stand:

Rette uns, Daddy!

Nicht nur Shiloh, sondern auch ihre anderen Geschwister sollen den 56-Jährigen aktuell als deutlich ruhigeren Elternteil ansehen: "Im Moment denken sie, ihr Dad ist ein beruhigender Einfluss. Brad ist überglücklich, seine Kinder zu jeder Zeit zu haben, aber natürlich ist das Angies Entscheidung", berichtet die Quelle weiter.

Darf sie endlich zu Papa Brad?

Shiloh fühle sich in der Umgebung von Brad Pitt angeblich einfach sicherer, als Zuhause bei Angie. Ein Schlag ins Gesicht für Sechsfach-Mama! Offenbar hat sich auch in den letzten Wochen nichts am schwierigen Verhältnis zwischen Mutter und Tochter und der Tatsache, dass die 13-Jährige von Zuhause flüchten will, geändert.

Ob das die Beziehung weiter belasten wird? Wie das "Star"-Magazin letztes Jahr berichtete, sei Shiloh schon einmal von Zuhause weggelaufen:

Sie möchte bei 'normalen' Menschen aufwachsen. Letzten Sommer ist sie sogar von zu Hause weggerannt. Es hat Stunden gedauert, bis jemand gemerkt hat, dass sie verschwunden war.

Sollten die aktuellen Schlagzeilen tatsächlich stimmen, stellt sich die Frage, ob Angelina Jolie jetzt ein Einsehen haben und ihrer Tochter erlauben wird, bei ihrem Ex zu wohnen. Bislang ist unklar, ob es der 13-Jährigen wirklich so schlecht geht, wie immer wieder berichtet wird. Noch vor wenigen Wochen lief sie mit Mama Angie und ihren Geschwistern bei der Premiere zu "Maleficent: Mächte der Finsternis" über den Red Carpet und wirkte alles andere, als traurig ...

Glaubst du, dass Shiloh in Zukunft bei ihrem Vater leben darf?

%
0
%
0