Sibylle Rauch: Zoff bei "Das perfekte Dschungel Dinner"

"Sei jetzt mal ein Mensch"

Die Kochshow "Das perfekte Dschungel Dinner" ging in die zweite Runde: Diesmal mit den Ex-Campern Felix van Deventer, 22, Dschungelkönigin Evelyn Burdecki, 30, Sibylle Rauch, 58, und Camp-Heulsuse Gisele Oppermann, 31. Von wegen gemütliches Dinner - bei Gastgeberin Sibylle flogen ordentlich die Fetzen.  

Bei Sibylle Rauch fliegen die Fetzen

Naja von Harmonie und einem gemütlichen Dinner war da keine Spur: "Das perfekte Dschungel Dinner" ging am Sonntagabend in die zweite Runde. Diesmal bewiesen Schauspieler Felix van Deventer, Dschungelkönigin Evelyn Burdecki, "Eis am Stiel"-Ikone Sibylle Rauch und Model Gisele Oppermann ihre Kochkünste am Herd. Für Sibylle und Gisele hätte man meinen könenn, dass ein gemeinsames Abendessen nichts neues für die Freundinnen ist - sie verbrachten bereits nach der Zeit im australischen Dschungel viel Zeit miteinander. 

Da haben wir ganz viel draußen zusammen Zeit verbracht, sind an verschiedene Strände gefahren. Sibylle mag ich sehr gerne, 

erzählt Model Gisele von der Zeit nach dem Drehschluss der Show. Gestern Abend lief es dann alles andere als harmonisch zwischen den beiden ab. 

 

Schauspielerin wollte mit Wiener Schnitzel punkten

Als die Schauspiel-Ikone Sibylle an der Reihe war, wollte sie mit original Wiener Schnitzel aus Kalbsfleisch mit Erdäpfel-Vogerlsalat bei ihren Gästen punkten. Doch Gisele machte der 58-Jährigen einen gewaltigen Strich durch die Rechnung und sorgte für ordentlich Drama. Die ehemalige GNTM-Teilnehmerin Gisele esse nämlich kein Kalbsfleisch und würde viel lieber Hühnchen essen, was sie im Voraus auch angemerkt habe.

Als Sibylle aber auch im Nachhinein nicht extra ein Schnitzel aus Hühnerfleisch für das Model zubereiten wollte, eskalierte die Situation. Die "Eis am Stiel"-Ikone fand Giseles Reaktion völlig überzogen und hatte genug von dem Verhalten des Models.

Gisele, ich war bei dir so lieb, ich habe dir wirklich eine verkochte Sache hoch bewertet und ich finde das von dir gerade sehr unkollegial. Das warst du auch im Camp. Sei jetzt mal ein Mensch,

platzte die Wut nur so aus Sibylle. Damit sprach sie das Dinner von Gisele vom Vorabend an: Süßkartoffelpüree, Rinderfilet, Speckbohnen mit Rotkohl. Bei allem sparte das Model wohl nicht mit Wacholderbeeren, was der Schauspielerin eher weniger mundete. Wow, mit der Aussage sollte dann auch der letzten Funken Harmonie am Esstisch verschwunden sein. 

 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von Gisele Oppermann Official (@giseleoppermann) am

Stimmung war nicht mehr zu retten

GZSZ-Schauspieler Felix versuchte die Stimmung zwar mit seiner Aussage "Frauen zicken einfach viel mehr als Männer!" wieder etwas aufzulockern - der Schuss ging allerdings nach hinten los und Sibylle war so in Rage, dass sie noch einmal nachlegte:

Der Rotkohl war durch, das sage ich dir! Mit den Gewürzen konnte man das eigentlich gar nicht essen!   

Autsch! Von Sibylles Wiener Schnitzel waren die Gäste allerdings ebenfalls wenig begeistert. Die Ex-Camper wählten die Gastgeberin auf den letzten Platz. Den Sieg teilten sich Felix und Gisele. 

Diese Artikel könnten dich ebenfalls interessieren:

Evelyn Burdecki: Lippen-Lüge im Dschungelcamp?

Doreen Dietel: Ekel-Auftritt bei "Das perfekte Dschungel Dinner"