Sido bei "The Voice of Germany": Mega-Skandal

Mit dieser Aktion sorgte der Rapper für einen Eklat

Das gab es noch nie! Coach Sido, 38, sorgte bei "The Voice of Germany" für einen Skandal - auch seine Kontrahenten Mark Forster, 35, Rea Garvey, 46, und Alice Merton, 26, waren sichtlich geschockt ...

"Dann könnt ihr hinter der Bühne bisschen rumkuscheln!"

Kandidat Domenico performte am Sonntagabend in seiner Blind Audition Eros Ramazzottis Song "Musica È", konnte die Coaches aber leider nicht überzeugen. Doch der 24-Jährige nutzte die Gunst der Stunde:

Ich habe noch einen Wunsch: Ich möchte gerne, dass meine Freundin auf die Bühne kommt,

so Domenico. Als seine Liebste Vanessa dann die Bühne betrat, ging er auf die Knie und machte ihr einen Heiratsantrag. Eine echte Überraschung - nicht nur für Vanessa, sondern auch fürs Publikum und die Coaches. Während Mark, Alice und Rea begeistert klatschten, verzog Sido keine Miene.

Als sich das Paar noch in den Armen lag, stand der Rapper plötzlich auf und ging zu ihnen:

Herzlichen Glückwunsch! Hast du ja gesagt? Sehr gut! Ich begleite euch noch ein Stück runter, dann könnt ihr hinter der Bühne bisschen rumkuscheln!,

sagte er und wollte die Turteltauben zum Ausgang begleiten.

 

 

Doch die Braut in spe hatte sich noch nicht einmal den Verlobungsring angesteckt. 

Achso, du musst den Ring noch ranmachen,

scherzte er und wartete neben den beiden, bis sie fertig waren, und führte sie zum Ausgang.

Mark Forster ist geschockt

Sidos eiskaltes Verhalten überraschte vor allem seinen Kontrahenten Mark.

Alter,

platzte es aus Mark heraus. 

Ob ich bei meinem Heiratsantrag wollen würde, dass nach zwei Minuten der Siggi dazu kommt und sagt: 'Jo, war ja schön, dass ’se ja gesagt hat, aber Dicker, ab jetzt'.

Der Rapper konterte direkt:

Dann musste dir halt überlegen, wo du das machst.

Autsch! Domenicos Heiratsantrag kam bei Sido offenbar gaaar nicht gut an ... 

Diese Artikel könnten dich auch interessieren:

Mark Forster: Bittere "The Voice of Germany"-Klatsche

Sido bei "The Voice of Germany": Kommt es zum nächsten Skandal?