Sila Şahin: Die frischgebackene Mutter geht auf die Barrikaden

"Es gibt keinen Raum, wo man sich als Mama mal kurz zurückziehen kann"

Sila Şahin, 32, liebt ihren kleinen Elija über alles. Doch das Mutter-Dasein bringt neue Herausforderungen mit sich, um die sich die Schauspielerin zuvor keine Gedanken machen musste. Nun beschwerte sich die Deutsch-Türkin im Internet darüber, wie baby-unfreundlich die meisten öffentlichen Orte gestaltet sind.

Sila Şahin: Es gibt zu wenig Rückzugsmöglichkeiten für Mütter

Ihren vier Monate alten Sohn nimmt Sila gerne mit in die Stadt. Ganz natürlich, dass der kleine Elija dann irgendwann Hunger bekommt und Mama Sila Stillen muss. Doch das ist leichter gesagt als getan. Denn wie die ehemalige GZSZ-Darstellerin feststellen musste, findet man in der Öffentlichkeit kaum geeignete Rückzugsorte - geschweige denn offizielle Stillräume. Diese verzwickte Lage hielt sie mit einem Foto für ihre Fans fest. Darauf sieht man die Neu-Mama mit ihrem Baby im Arm in einer Umkleidekabine sitzen.

Obwohl im Laden auch Babykleidung verkauft wird, gibt es keinen Raum, wo man sich als Mama mal kurz zurückziehen kann... Ich finde das sehr schade, dass es so wenig Möglichkeiten für Mütter und Babys gibt, mal entspannt ihre Bedürfnisse zu erledigen,

schrieb die 32-Jährige auf ihrem Social-Media-Account dazu. 

Motsi Mabuse: "Es ist eine Schande!"

Von ihren Followern erhält die Schauspielerin gesmischte Resonanzen auf den Post:

Sehe ich genauso! Wenn es extra Raucherräume gibt, warum kein extra Ort zum Stillen ???🙈
 

Das Entspannte am Stillen ist doch, dass du es immer und überall machen kannst. Und Leute die damit ein Problem haben: einfach ignorieren!
 

Oh mein Gott, wie haben nur die Frauen das vor 20 Jahren gemacht? Mal erfinderisch sein und nicht immer nur jammern und meckern.

Und auch "Let's Dance"-Jurorin Motsi Mabuse, 37, kommentierte den Post: "Manchmal ist es so schlimm, dass du tatsächlich dafür ins Auto gehen musst. Das ist so ein Riesenstress! Es ist eine Schande!"

Aber damit nicht genug, denn vor kurzem klagte der Serien-Star darüber, dass man auch auf Reisen kaum Unterstützung (von Fremden) erhalte. Am Flughafen habe ihr keiner der Mitreisenden geholfen und so musste die türkischstämmige Berlinern ganz alleine den Kinderwagen am Sicherheitscheck komplett auseinanderbauen.

Ob die Kritik der Schauspielerin wirklich etwas verändern kann, wird sich zeigen. Lobenswert sind solch ehrliche Worte auf Instagram jedoch allemal.

 

 

Was meinst du zu Silas Post? Gib deine Stimme in unserem Voting ab!

Diese Artikel könnten dich auch interessieren:

Sila Sahin nach Geburt: Sie meldet sich erstmals zu Wort

Sila Sahin: Das Baby ist da!

Schock für Sila Sahin: Wehen-Drama im Flugzeug!

Bist du Silas Meinung?

%
0
%
0